Samstag, 31. Dezember 2016

Frohes neues Jahr- Happy New Year

Wir wünschen euch ein cooles Silvester, nehm Rücksicht auf eure Umwelt, räumt euren Müll auch und feiert schick - egal wie 💖

We wish you a happy new year - have a nice party 😁😁

Kommt gut ins neue Jahr ihr hübschen 🎆🎊🎉🍀

#neuesjahr #2017 #paryhard #partywithfriends #partywithfamily #newyear #habtspaß #frohesneuesjahr


Freitag, 30. Dezember 2016

Buchempfehlung: Herr S. bekommt Besuch von Patrick Hinz

Meine Lieben,

hier mal ein persönlicher Tip von Claudia von dotbooks

Zitat:

Hallo,

hattet ihr schöne Feiertage? Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Liebe – und wir hoffen, dass es bei euch unterm Christbaum harmonisch und friedlich zugegangen ist! Denn manchmal kann so ein Familientreffen ja auch jede Menge Sprengstoff bieten …

Ich habe wunderschöne Tage bei meinen Eltern verbracht – und gerade deswegen ging mir der neue Roman unseres Autors Patrick Hinz nicht aus dem Kopf: In HERR S. BEKOMMT BESUCH erzählt er berührend von einem Mann, der seinen Vater und Bruder verloren hat. Und seine Mutter eigentlich auch, denn seit den Schicksalsschlägen und allem, was danach geschah, haben die beiden keinen Kontakt mehr. Bis zu dem Tag, als es bei Herrn S. an der Tür klingelt und Mama davorsteht, todkrank, hilfsbedürftig … und immer noch so kratzbürstig wie eh und je.

Patrick Hinz beherrscht die seltene Kunst, mich zum Lachen zu bringen – ja, trotz des ernsten Themas verbirgt sich eine ordentliche Portion Humor in diesem eBook! – und mich ein paar Seiten später wieder zu Tränen zu rühren. Deswegen möchte ich euch einladen, diesen Roman für euch zu entdecken, der mich an Benedikt Wells‘ VOM ENDE DER EINSAMKEIT erinnert hat.

Viele Grüße
Eure Claudia 
dotbooks. Der eBook-Verlag

Zitatende

Ich werde das Buch jetzt dann auch lesen und bin sehr gespannt 💖

Dienstag, 27. Dezember 2016

Unboxing Paket von Pea Jung

Ich hab mal wieder ein Paket zum Öffnen und ihr könnt wieder dabei sein 😍😍



Liebe Grüße
Eure Kitty

Freitag, 23. Dezember 2016

Wir wünschen ein frohes Weihnachtsfest - We wish U a merry Christmas



Wir wünschen euch allen ein frohes Weihnachtsfest, 
besinnliche Feiertage 
und viel Zeit mit euren Liebsten 

Eure Kitty & Eure Lynn

_________
 
We wish you a merry christmas, 
happy holidays
and much time with your loved one.

Yours Kitty & Lynn

Mittwoch, 21. Dezember 2016

GameRezi: Mafia III auf PS4 (Video und Text)

Mafia III





 Inhalt (Quelle: Amazon.de)

Es ist 1968...

Die Regeln haben sich geändert.
Nach Jahren des Kampfes in Vietnam kennt Lincoln Clay die Wahrheit: Familie ist nicht das, wo man hineingeboren wird, sondern das, wofür man stirbt. Wieder zu Hause in New Bordeaux will Lincoln seiner kriminellen Vergangenheit entfliehen. Doch als seine Ersatzfamilie, die schwarzen Gangster, von der italienischen Mafia verraten und ausgelöscht wird, gründet Lincoln auf der Asche der Vergangenheit eine neue Familie und schlägt eine Schneise der Rache und Vergeltung durch die Reihen der Verantwortlichen. Heftige Feuergefechte, Instinkt in Nahkämpfen, packende Fahr-Action und Cleverness sind seine Mittel zum Zweck. Aber mit der richtigen Crew, knallharten Entscheidungen und schmutzigen Händen kann man es in dieser Stadt an die Spitze der Unterwelt schaffen.

Eine neue Familie aus der Asche der Vergangenheit
Errichte ein neues Verbrecherimperium, auf deine ganz eigene Art und Weise, indem du entscheidest, welche deiner Lieutenants du beförderst und welche du fallen lässt...

New Bordeaux. Entdecke ein nachempfundenes 1968er New Orleans
Tauche ein in eine riesige, abwechslungsreiche und zwielichtige Welt, die von Gangstern und korrupten Beamten beherrscht wird, reich ausstaffiert mit den optischen und akustischen Details und der emotional aufgeheizten sozialen Stimmung, die typisch waren für
eines der turbulentesten Jahre der amerikanischen Geschichte.

Ein widerwilliger und tödlicher Anti-Held
Werde zu Lincoln Clay, einem Waisenjungen und Vietnamveteranen, der nur noch Rache nehmen will; Rache an der italienischen Mafia, welche die schwarzen Gangster brutal ermordet hat, die für Lincoln die einzige Familie in seinem Leben waren.

Wähle deinen Weg zur Rache und errichte dein eigenes Verbrecherimperium
Suche dir deinen eigenen Spielstil aus, irgendwo zwischen brutaler Gewalt mit wüstem Geballer und heimlichen Attentaten aus dem Verborgenen. Setze Lincolns militärische Ausbildung ein und sammle vertrauliche Informationen, um die Mafia zu Fall zu bringen. Errichte ein neues Verbrecherimperium, auf deine ganz eigene Art und Weise, indem du entscheidest, welche deiner Lieutenants du beförderst und welche du fallen lässt ...


1968 - Ein sehr turbulentes Jahr!
• 13. Januar - Johnny Cash tritt im Folsom State Prison in Kalifornien auf.
• 22. Januar - "Gris-Gris", das Debutalbum des berühmten Künstlers Dr. John aus New Orleans, wird veröffentlicht.
• 31. Januar - Die Tet-Offensive. Ende Januar starten die nordvietnamesischen Streitkräfte eine Militäroffensive auf südvietnamesische Städte und Dörfer.
• 8. März - Bill Graham eröffnet das Fillmore East in New York City.
• 16. März - Robert F. Kennedy verkündet seine Kandidatur für die Präsidentschaft.
• 4. April - Das Attentat auf Martin Luther King: Jr. Martin Luther King Jr. wird im Lorraine Motel in Memphis, Tennessee, erschossen.
• 4. April - James Brown tritt landesweit im Fernsehen auf, um die Spannungen zu schlichten, die nach der Ermordung von Martin Luther King Jr. die USA erschüttern.
• 11. April - Das Bürgerrechtsgesetz , der Civil Rights Act von 1968, wird von Lyndon B. Johnson unterzeichnet.
• 6. Juni - Das Attentat auf Robert F. Kennedy: Robert F. Kennedy wird im Ambassador Hotel in Los Angeles angeschossen und stirbt.
• 7. September - Led Zeppelin veranstalten ihr erstes Konzert, noch unter dem Namen "The New Yardbirds".
• 16. Oktober - Bei der Sommerolympiade in Mexico City demonstrieren US-amerikanische Athleten schweigend für die Bürgerrechte.
• 5. November - Die Präsidentschaftswahlen von '68. Nixon siegt mit 43,4 Prozent der abgegebenen Stimmen.
• 15. November - 500.000 Leute nehmen am Friedensmarsch auf Washington statt teil, der größten Anti-Kriegs-Veranstaltung in der US-amerikanischen Geschichte.
• 24. Dezember - Apollo 8: Das erste bemannte Raumfahrzeug umkreist den Mond.

Mein erster Eindruck von Mafia III

Kleines Video gibt es dazu hier :)



Was ich aber sonst noch loswerden möchte:

Alsoooo: Da der zweite Teil schon soooo lange her ist kann ich mich leider kaum mehr daran erinnern, daher werde ich diesen Teil unabhängig bewerten und in keinem Vergleich stellen.

Bisher habe ich an zwei abenden gespielt und gebe hier mal für meine Meinung kund :) Im Video hab ich ja erst an dem einen Abend gezockt gehabt.

Was mich am anfang ein wenig gestört hat, dass es sich ganz schön zieht bis man in die Story eintauchen kann. Klar braucht man in einem Spiel immer ein bißchen bis man rein kommt, aber irgendwie hatte ich das Gefühl das ist hier besonders schlimm ^^ vielleicht lags aber auch daran, dass ich mich so sehr drauf gefreut hatte :)

Wenn dann die Situation kommt, in der dann die Geschichte vollends anfängt, fesselt es schon ziemlich.

Wir spielen in den 70er Jahren. Die Kleidung ist demnach gestaltet und auch die Umgebung. Die ist (jetzt kommt doch ein Vergleich ^^) wie im zweiten Teil systematisch in Gebiete aufgeteilt.

Man kann mit Autos rumfahren wie zuvor und auch die Karte ist fast gleich aufgebaut.

Polizei ist aktiv unterwegs, sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto. Auffallen sollte man nicht, wenn man keine Aufmerksamkeit bekommen möchte.

Nach einem einschneidenden Erlebnis ist Lincoln auf einem Rachefeldzug und möchte den Oberboss an die Wäsche gehn. Daher bekommt gleich zu Anfang Missionen zugeteilt, in denen man die Chance bekommt Geschäfte zu übernehmen. Mir persönlich macht sowas ja immer sehr viel Spaß ein "Boss" zu werden und dies auch mit härteren Bandagen *hehe*. Die Geschäfte sind zwar zwielichtig, aber so war das damals eben :)

Am Anfang hat man nur eine geringe Auswahl an Waffen, aber wenn man Gegner tötet, dann kann man dort neue Waffen aufsammeln. Schade finde ich dass man die Werte nicht direkt vergleichen kann um zu wissen ob die neue Waffe besser oder schlechter ist.

Die Gebäude finde ich sind sehr detailreich und man merkt dass hier Liebe im Detail steckt, aaaaaber was mich total stört (ok, Luxusproblem) ist, dass die Spiegelbilder fürn Eimer sind.

Quelle: Kitterella

Schlechte Bildquali, aber ich glaube man kann es erkennen. Ich stehe mit dem Blick nach links vor dem Spiegel und mein Spiegelbild kniet nach rechts blickend. In manchen Spiegeln kann man sich gar nicht sehen. Das finde ich ein wenig schwach. Wir sind ja mittlerweile schon so weit fortgeschritten in der Gamesentwicklung, dass sowas doch eigentlich Grundvoraussetzung sein sollte ^^

Des Weiteren stört mich die Bewegung von Lincoln ein bißchen. Es ist stellenweise ein wenig abgehackt und reagiert langsamer.

Die Zielanvisierung finde ich super. Man kann ganz toll aus der Deckung heraus, Gegner eliminieren. Klappt super. Wie es auf schwer ist, kann ich nicht sagen, denn ich spiele auf "leicht" weil mich generell nur die Story interessiert.

Weitere Eindrücke folgen Stück für Stück, oder dann nachdem ich durchgespielt habe...

Eure Kitty

VideoRezi: "In der Stunde deine Todes" von Mary Higgins Clark

Eine VideoRezi zu

In der Stunde deines Todes

von 

Mary Higgins Clark



Liebe Grüße
Eure Kitty

Samstag, 17. Dezember 2016

"Unboxing " (Auspacken): Fanny Bechert Paket

Hi ihr lieben

ich durfte noch ein weiteres Paket öffnen.

Wer mir auch hier über die Schulter schaun mag - ihr seid herzlich eingeladen 😘

Eure Kitty



Unboxing (Auspacken): Geschenke von Sonja Planitz

Hey ihr Lieben

Heute hsbe ganz tolle Post bekommen welche ich eich nich vorenthalten kann ☺️ Seid dabei, wenn ich das Paket öffne und seht mit hinein 😍

Leider sieht man die Tassen nich so gut wurde mir gesagt, aber wenn das Gewinnspiel kommt, dann zeig ich sie aus der Nähe 😉

Eure Kitty


Donnerstag, 15. Dezember 2016

Rezension: "Maleficus" (Teil 1/3) von Melanie Vogltanz

Rezension "Maleficus" (Teil 1 d. Trilogie) von Melanie Vogltanz
verfasst von Kitty



Schwarzes Blut I
Verlag: Papierverzierer
ISBN: 9783944544892 (E-Book) /
978-3959623209 (Taschenbuch)
Seitenanzahl: 450
Preis: €3,99 (E-Book) / 14,95 (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: Dezember 2014 (E-Book) / März 2016 (Taschenbuch)


Inhalt:


Wien 1365: Elyssandria kämpft gegen untote Kreaturen, die Strigoi genannt werden. Sie sind stets hungrig nach Menschenblut, praktisch unverwundbar – und sie vermehren sich rasend schnell. Der schwer zu erringende Sieg über die übermenschlichen Gegner rückt in weite Ferne, als Elyssa selbst von einer Kreatur der Finsternis mit dem schwarzen Blut der Unsterblichkeit infiziert wird. Zwar steigen ihre körperlichen Kräfte und ihre Geschicklichkeit nach der Verwandlung ins Unermessliche, aber zugleich erwacht auch eine dunkle, gierige Seite in ihr, der ihr schwacher menschlicher Geist nichts entgegenzusetzen hat. Mehr und mehr wird sie selbst zur größten Bedrohung für ihre ahnungslosen Begleiter. Kann Elyssa den Kampf gegen die Bestie in sich gewinnen? Eine blutige Tour de Force nimmt ihren Lauf.

Meine Meinung:


Cover:

Dieses Cover gefällt mir sehr gut. Es ist Stimmig mit dem Inhalt, denn es geht in erster Linie um Elyssa und auch das Schwert spielt eine wichtige Rolle wieder aktiv :)

Aktualisierung (Stand 12.04.2018)
Es gibt hier ein wunderschönes neues Cover, das mir persönlich um einiges besser gefällt als das Alte.











Inhalt:





Elyssandria ist eine junge Frau, die mit ihrem Bruder oft Schwertübungen macht und ihrem Onkel in einem kleinen Gasthaus zur Hilfe geht. Eines Tages tritt ein Geistlicher namens Stephanus in ihr Leben und ab diesem Zeitpunkt verändert sich alles für Elyssa.


Nach einem Angriff auf ihren Bruder und anschließend den Gasthof, verliert Elyssa alles in ihrem Leben. Ihren Bruder, ihren Onkel und auch ihre Würde.

Jeden anderen hätte dieses Schicksal gebrochen, nicht aber Elyssandria. Sie zieht mit Stephanus los, um ihre Liebsten zu rächen und sich auf die Suche nach dem Anführer der Angreifer zu machen - Eric.

Auf der Suche nach dem Anführer, treffen sie auf ein weiteres kleines Dorf welches angegriffen wurde und von der Gruppe ausgelöscht wurde. Einen einzigen Überlebenden gibt es aber dennoch - Christian.

Plötzlich und unerwartet werden die drei jedoch angegriffen - von Untoten, namens Strigoi.

Zwischen Elyssa und Christian entwickelt sich zwischenzeitlich auch eine kleine Liebesromanze, die jedoch durch Eifersucht und Missverständnisse die ganze Situation nicht vereinfachen.

Nach einem Kampf in dem die drei knapp dem Tod entkommen konnten machen sie sich auf den Weg um Eric hinterher zu jagen - leider mit bitterem Ende.

Elyssandria erwacht nach einem tödlichen Pfeilschuss und versteht die Welt nicht mehr, denn sie lebt, obwohl sie tot sein müsste.

Während sich ihr Leben nun komplett auf den Kopf stellt, versuchen die 3 immer noch Eric zu stellen. Auf dem Weg zu ihrem Ziel treffen sie auf weitere Untote - Wölfe.

Diese erzählen nun die Geschichte wie Strigoi und Wölfe entstanden sind und wie alles miteinander zu tun hat - woher unsterbliche kommen und wieso sie mittlerweile "verfeindet" sind.

Jedoch sind sich alle in einem Punkt einig - Eric muss weg, denn dieser ist auf einer Mördertour - er tötet alles um sich rum um sich eine eigene Armee aus Strigois zu erschaffen.

Es wird einen brutalen Kampf geben, dessen ist man sich an dieser Stelle schon bewusst...

Und auch unerwartete Wendungen um Christian :) Ihr dürft gespannt sein

Allgemein:

Ich mag den Schreibstil von Melanie ziemlich gerne. Es liest sich flüssig und angenehm.

Das einzige was ich in dem Buch zu bemängeln habe, hat mit der Geschichte zu tun. Elyssa widerfährt etwas nach dem Überfall in dem Gasthof, was man als Frau nicht so leicht wegsteckt. Sie jedoch lässt sich ziemlich schnell auf etwas mit Christian ein, was man nach so einem Erlebnis als Frau nicht macht. Gut vielleicht seh ich das ein wenig speziell aber das hat mich ein wenig gestört.

Alles in allem ist es aber eine schöne spannende Geschichte um Unsterbliche, die versuchen trotz der Umstände die um sie herum herrschen, ein friedfertiges Leben zu führen.

Wer wissen will was ich von den anderen Teilen halte, darf sich gerne die weiteren Rezis durchlesen.


Mortalitas (Teil 2)
Munditia (Teil 3)

Ein besonderer Dank geht an den Papierverzierer Verlag, der mir die 3 Bände als Print zur Verfügung gestellt hat, da ich keinen eReader habe - vielen lieben Dank dass ich diese Bücher lesen durfte :)




Rezension: "Mortalitas" (Teil2/3) von Melanie Vogltanz

Rezension "Mortalitas"
(Teil 2 d. Trilogie)


von
Melanie Vogltanz
verfasst von Kitty


Achtung: Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, sollte diese Rezi nicht lesen, denn es wird hin und wieder gespoilert, was den ersten Teil betrifft!!!











Schwarzes Blut II
Verlag: Papierverzierer
ISBN: 9783944544908 (E-Book) /
978-3959623216 (Taschenbuch)
Seitenanzahl: 412
Preis: €2,99 (E-Book) / 14,95 (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: November 2015 (E-Book) / März 2016 (Taschenbuch)

Inhalt:

Ungarn im Jahre 1610: Drei Jahrhunderte sind vergangen, seit Elyssandria in ihrer Heimatstadt Wien gegen die blutgierigen Strigoi in die Schlacht gezogen ist - selbst für eine Unsterbliche wie sie eine lange Zeit. Die Jahre haben sie hart und grausam gemacht. Längst ist sie jenen gleich, die sie einst mit dem schwarzen Blut infiziert haben. Als ihre alte Freundin Undine sie aufsucht, um ihre Hilfe in einem neuerlichen Krieg der finsteren Mächte zu erbitten, möchte Elyssandria die Hemykine abweisen - doch da wird sie selbst Opfer einer gemeinen Intrige. Von einem Unbekannten vergiftet, verliert Elyssandria ihre Unsterblichkeit und muss plötzlich um Leib und Leben fürchten. Sie muss sich in die Abgründe der Unterwelt begeben und sich übermenschlichen Feinden entgegenstellen. Doch die Zeit ist knapp. Kann sie den Giftmischer finden, bevor die Last ihres langen Lebens sie niederstreckt?

Meine Meinung:

Cover:

Wie bei dem 1. Teil gefällt mir auch dieses Cover. Es ist Stimmig mit dem Inhalt, denn es geht in erster Linie um Elyssa und auch hier ist das Schwert wieder aktiv :)

Aktualisierung (Stand 12.04.2018)
Es gibt nun ein neues Cover, das ich sogar noch schöner finde)



















Inhalt:

Dieser Teil ist mir von den drei Teilen der Liebste.

Hier steigen wir 300 Jahre nach der Verwandlung von Elyssa in einen Strigoi ein.

Sie ist eine reiche unbarmherzige Gräfin, die einsam vor sich hinlebt, als Udine, ihre alte Freundin, sie aufsucht um sie um Hilfe zu bitten.

Doch Elyssa hat keine Lust sich mit den Problemen der anderen Unsterblichen abzugeben, bis sie bei einem Angriff mit einem Gift infiziert wird, dass ihr ihre Unsterblichkeit nimmt. Und plötzlich ist alles anders.

Wir erfahren dass sie viele Jahrhunderte an Christians Seite verbracht hat und sich dann in einem schmerzhaften Erlebnis von ihm für immer getrennt hat. Denkt sie zumindest.

Um ihre Unsterblichkeit wieder zu erlangen, ist Elyssa wirklich jedes Mittel recht. Jedoch wird sie auf frischer Tat ertappt und gejagt. Auf der Flucht vor ihrem Schicksal begegnet sie wieder Christian, der eigentlich tot sein sollte und ihr Leben stellt sich wieder komplett auf den Kopf.

Wir bekommen in diesem Teil auch einen neuen Gefährten zur Seite, der eine nicht minderwichtige Rolle in der Geschichte der Unsterblichen führen wird.

Gemeinsam mit Endre, dem neuen Verbündeten und Christian beginnt ein Wettlauf mit der Zeit gegen Elyssas Unsterblichkeit... und was wäre dieser Teil ohne unseren geliebten Feind Eric, der aus dem Nichts auftaucht und wir eine entsetzliche Erkenntnis gewinnen.

Alles in allem ist dies ein stabiler 2. Teil, der nicht weniger spannend ist wie der erste und es auch bis zum Ende hin schafft spannend zu bleiben und unerwartete Wendungen preis gibt.

Wir lernen Christians und Elyssas Geschichte besser kennen, sehen wie die unmenschlich gewordenen Elyssandria wieder ihre moralische Seite entdeckt und wie die Sterblichkeit der Schlüssel zu allem zu sein scheint.

Seid gespannt auf den 3. Teil, denn noch ist die Geschichte um Elyssandria, Christian und Eric noch nicht vorbei :)





Ein besonderer Dank gilt auch an dieser Stelle dem Papierverzierer Verlag, der mir diesen Band zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank dafür



















Rezension: "Munditia" (Teil 3/3) von Melanie Vogltanz

Rezension "Munditia" von Melanie Vogltanz
verfasst von Kitty


Verlag: Papierverzierer
ISBN: 9783944544915 (E-Book) /
978-3959623223 (Taschenbuch)
Seitenanzahl: ca. 412
Preis: €2,99 (E-Book) / €14,95 (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: Dezember 2015 (E-Book) / März 2016 (Taschenbuch)


Inhalt:

Florenz im Jahre 1686: Jahrzehntelang ist Elyssandria rastlos um die Welt gezogen, stets auf der Flucht vor ihren eigenen quälenden Erinnerungen. Als sie schließlich in Florenz strandet, schöpft sie Hoffnung auf ein paar Jahrzehnte in Ruhe und Frieden. Doch dann tauchen die Leichen von auf rätselhafte Weise zu Tode gekommenen Unsterblichen auf.

Eine christliche Bruderschaft, die sich selbst die »Genuinitá« nennt, hat es sich zum Ziel gesetzt, die Welt vollständig vom schwarzen Blut zu reinigen. Als Elyssandria sich der Bruderschaft in den Weg stellt, ahnt sie nicht, dass sie damit auch in den Kampf gegen den dunkelsten Schatten ihrer Vergangenheit gezogen ist - und dass jenes Geheimnis, das sie für mehr als ein Jahrhundert bewahrt hat, sie nun endgültig einholt.

Meine Meinung:


Cover:

Wie auch bei den Teilen zuvor mag ich dieses Cover sehr gerne, da es sehr stimmig ist :)

Inhalt:

Im dritten und letzten Teil, gehts nochmal richtig zur Sache.


Elyssandria hat ein anfänglich eine Wegbegleiterin (Elsa), mir der sie eine friedliche Zeit in Florenz verlebt.

Jedoch ist dieser Friede nur von kurzer Dauer, denn es tauchen Leichen von Unsterblichen auf, die auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen sind. Und weil das noch nicht reicht, tritt auch Eric wieder in Elyssas Leben und bittet Sie um Hilfe. Denn jemand ist an das Gift Mortalitas gekommen und wendet es gegen die Unsterblichen an.

Als nun auch noch durch einen dummen Unfall Elsa ums Leben kommt und Elyssandria sie zu einer Unsterblichen macht, gerät alles aus den Fugen. Elsa lernt eine Gruppe Unsterbliche kennen, die sie überreden wollen ihrer Sache beizutreten und gerät somit in einen Hinterhalt.

Zu diesem Treffen ist Elyssa als Beschützer mitgekommen, kann aber jedoch leider nur dabei zusehen wie Elsa ihrem Schicksal entgegentritt. Sie selbst wird nur gerettet, da sie von einem weißen Wolf zum Schweigen gebracht wird - dem Wolf den sie schon zuvor - bei einer der Leichen - traf.

Durch ein nicht erklärbares unsichtbares Band, fühlt sich Elyssa derart zu dem Wolf namens Alfio hingezogen, dass sie ihm blind vertraut, als er ihr ein furchtbares Geheimnis offenbart. Er selbst hat für die Gruppe namens "Genuinitá" gedient, die für den Diebstahl von Mortalitas und den Tod von Elsa verantwortlich ist. Nun steht er aber auf der anderen Seite, da er die Dinge die Genuititá tut nicht für gut heißen kann und bittet ebenfalls Elyssandria um ihre Hilfe.

Da sie weiß, dass sie es zu zweit nicht schaffen werden, machen sie sich auf die Suche nach Eric, der die selben Ziele verfolgt.

Gemeinsam machen sich die 3 auf einen wagemutigen Plan, die Maschine zu zerstören, mit der die christliche Gruppe die Unsterblichen mit dem Gift vernichten wollen. Jedoch - wie soll es sonst sein - kommt es anders als man denkt und dieser Plan ist eine Falle.



Elyssa kann zwar entkommen aber Eric ist nun in der Gefangenschaft der Gruppe. Und allem voran ist Alfio schuld an der Misere, denn er hat sie verraten.

Nach der Flucht aus den Fängen von Genuinitá flieht sie in Alfios Hütte um ihn für seinen Verrat büßen zu lassen und will ihn töten. Jedoch umgarnt dieser Elyssa so sehr und versichert ihr dass er ihr nun helfen möchte Eric zu befreien.

Gemeinsam ziehen sie nun los und setzen einen halsbrecherischen Plan um, der dazu führt, dass sie nicht nur Eric retten können, sondern sie befreien auch einen alten Bekannten - Christian.

Gemeinsam schmieden sie einen gefährlichen Plan zwischen Eifersucht und Überleben um die christliche Gruppe daran zu hindern das letzte Gift zu verstreuen. Auf diesem Wege lernen sie den ältesten Strigoi kennen, der ihnen hilft "die letzte Zutat" zu finden, die für das erneute Brauen eines weiteren Giftes nötig wäre.

Während der ganzen Handlungen, gibt es in den Träumen von Elyssandria einige Rückblicke auf den tatsächlichen Grund, warum sie Christian damals töten wollte. Diese Einblendungen werfen meiner Meinung nach auf vieles ein anderes Licht und lässt einige Entscheidungen in ihrem Leben nun besser nachzuvollziehen.

Wie der Kampf weiter geht und welche Gefahren nun auf Elyssa, Christian, Eric und Alfio warten - ebenso wer mit wem glücklich wird, bzw. ob jemand überhaupt glücklich wird :) dürft ihr selbst lesen :)

Allgemeines:

Was mich leider sehr beim Lesen des dritten Teils gestört hat, waren die vielen fehlenden Leerzeichen. Irgendwie hat mich das sehr abgelenkt vom eigentlich geschriebenen. Es vermittelt mir als Leser (ungewollt) den Eindruck dass man hastig geschrieben hat um das Buch und die Geschichte fertig zu stellen. So etwas nervt mich persönlich leider. Vor allem bei einem Print für 14,99 Euro, die der Leser zahlen darf.

Generell ist es aber wirklich eine schöne gelungene Strigoi/Wolf Geschichte, mit guter Handlung und Liebe, Freundschaft und Familienbande. Hin und wieder ein trauriger Moment, bei dem man gut durchatmen muss und ab und an auch ein Schmunzelmoment :)

Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt und kann die Reihe nur weiter empfehlen.





Ich danke auch an der Stelle dem Papierverzierer-Verlag, der mir freundlicher Weise die Print-Bücher zur Verfügung gestellt hat, da ich keinen eReader habe. Vielen lieben Dank, dass ihr mich teilhaben habt lassen :)

Rezension: "Geheimnisse von Blut und Liebe - Phönixträume" von Elke Aybar


Rezension zu

Geheimnisse von Blut und Liebe - Phönixträume

von

Elke Aybar
rezensiert von Kitty











 gelesen als eBook:
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1371 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 279 Seiten
Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
Sprache: Deutsch
ASIN: B01LXHQH2D



Inhalt:
Nachdem Demian sie mit seinem Ultimatum zurückgelassen hat, weiß Aurelie weder ein noch aus. Wie kann sie ihre Freunde befreien, ohne sich der Person ausliefern zu müssen, die sie zutiefst verletzt hat? Entschlossen macht sie sich auf den Weg nach Thiaadon, um Demian die Stirn zu bieten, doch dieser will Aurelie um jeden Preis zurückgewinnen. Währenddessen wird die Meeresstadt immer häufiger zum Ziel der Rebellenangriffe, nicht zuletzt durch das intrigante Spiel des Großmeisters.
Wird es Aurelie gelingen, seine Pläne zu durchkreuzen?

Rezension: "Calender Girl verführt" von Audrey Carlan

Rezension 
zu

Calendar Girl verführt - Januar, Februar, März

von Audrey Carlan
verfasst von Lynn
Quelle: ullsteinbuchverlage.de
Broschiert: 368 Seiten
Verlag: Ullstein Taschenbuch; Auflage: 2.Auflage 2016 (27. Juni 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3548288847
ISBN-13: 978-3548288840
Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 3 x 20,5 cm
Durchschnittliche Kundenbewertung:

Klappentext:

Mia Saunders braucht Geld. Viel Geld. Eine Million Dollar. Ihr Vater konnte seine Spielschulden nicht begleichen. Um die Summe aufzutreiben, heuert Mia bei eine Agentur an und lässt sich als Escort- Girl buchen. Für 100.000 Dollar pro Monat - leicht verdientes Geld! Sex ist ausdrücklich nicht Teil des Deals. Doch als sie ihrem ersten Kunden gegenüber steht, ist schnell klar: Zwischen Ihr uns Wes knistert es gewaltig. Vor den beiden liegt ein Monat voll heißer Leidenschaft. Aber Mia darf sich nicht verlieben. Denn Wes ist nur Mr. Januar....

Meine Meinung:

Ja, ich gebe zu, ich hatte schon ein mulmiges Gefühl, als ich dieses Buch in den Händen hielt.. Soll ich das wirklich kaufen? Ich habe noch zu gut so das ein oder andere Erschaudern gespürt, wenn ich an 50 Shades of Grey denke (wer denkt bitte nicht an die "innere Göttin" zurück? )Dennoch habe ich meine Bedenken über Bord geschmissen und das Buch war schwups durchgelesen.

Cover:

Das Cover mit den roten Blumen, auf dem lila/rosa Hintergrund gefällt mir gerade wegen der Farbgebung sehr gut - es hebt sich deutlich ab und fühlt sich einfach angenehm an. Das Buch hat 368 Seiten.

Inhalt:

Mia Saunders hilft Ihrem Vater aus der Klemme, da er Spielschulden in Höhe von 1 Million Dollar hat, in dem sie sich kurzerhand von Ihrer Tante Millie als Escort Girl verpflichten lässt. Nun soll sie Monat für Monat bei einem anderem Mann sein, um als seine Freundin oder Begleitung aufzutreten.

Mia geht da ohne groß darüber nach zudenken an die "Arbeit" da Sie keinen anderen Ausweg sieht, um soviel Geld in kürzester Zeit zu verdienen. Aber - schon nach Mr. Januar kommen Ihr die ersten Zweifel.. Denn er ist sehr attraktiv und die Funken sprühen!

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, diese Buch zu lesen, denn die Idee mal anders anzupacken, dass es um ein Escort-Girl geht, ist erfrischender, als das ewige unerfahrene Häschen mit dem dominanten Liebhaber,dass mich wirklich nicht mehr vom Hocker haut.

Jeder Monat für sich ist neu und einzigartig - keiner gleicht dem anderen. Es macht wirklich Spaß, Mia dabei zu begleiten und ist immer wieder einzigartig.

Ich selbst mag Mia, da Sie so ein bißchen das "Mädchen von nebenan" Image rüber bringt und auch auf dem Boden der Tatsachen bleibt.

Fazit:

Ich kann abschließend nur sagen, dass ich froh bin, auch im Anschluss den zweiten Band lesen zu können, da der dritte Teil nun ja Ende September herausgegeben wird

Alles in allem eine Abwechslung zu den meisten anderen Erotikromanen, die bei weitem nicht so entspannt und flüssig geschrieben sind.

Von mir eine klare Empfehlung

Eure Lynn

Rezension: "Zeitenzauber" - Die magische Gondel von Eva Völler

Rezension


von


Zeitenzauber - Die magische Gondel

von Eva Völler
verfasst von Lynn











Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3833900261
ISBN-13: 978-3833900266
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 15,8 x 3,2 x 22,5 cm
Inhalt

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...



Rezension: "Die Stimme der Toten" von Stuart MacBride

Rezension

zu

Die Stimme der Toten

von

Stuart MacBride
verfasst von Kitty
















Die Stimmen der Toten: Thriller
Band 2 von Detective Constable Ash Henderson
Autor: Stuart MacBride
Übersetzt von Andreas Jäger
Verlag: Goldmann Verlag, 2015
ISBN: 3641153662
Länge: 640 Seiten


Inhalt:

Vor acht Jahren hat der „Inside Man“ vier Frauen ermordet, drei weitere Opfer überlebten schwer verletzt. Allen wurde der Unterleib aufgeschlitzt und eine Puppe eingenäht. Dann brach die Serie ab. Ash Henderson war als Detective Inspector bei den Ermittlungen dabei, doch der Killer entkam. Mittlerweile sind Hendersons Familie und seine Karriere zerstört, nachdem er zum Spielball der gefährlichsten Unterweltgröße im schottischen Oldcastle wurde. Als nun erneut eine Frau tot aufgefunden wird, eine Plastikpuppe im Unterleib, bekommt Henderson die Chance, den Mörder doch noch zu fassen. Und sich zu rächen.

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist perfekt getroffen. Anfänglich, wenn man den Inhalt noch nicht kennt, frägt man sich natürlich was das Kreuz zu bedeuten hat, was aber ziemlich schnell aufgeklärt wird.

Inhalt:

Ich habe ja bereits den ersten Teil von Det. Const. Ash Henderson gelesen, und habe ihn leider nicht gut gefunden. Da ich einem Autor aber immer gerne noch eine zweite Chance gebe mich zu begeistern, habe ich mir den zweiten Teil auch noch zu Gemüte geführt, und bin sehr froh darüber.

Diesmal dominiert zum Glück nicht die Geschichte von Ash, sondern die des Mörders, der immer noch, oder schon wieder, sein Unwesen treibt.

Es geht um einen Mörder, der einige Jahre zuvor bereits Frauen entführt hat, deren Bäuche aufgeschnitten hat um dort Puppen zu platzieren und die Frauen dann irgendwo abzulegen. In der Regel hat der Mörder dann einen Notruf getätigt um die Frauen vor dem Sterben zu retten. Leider gelang das nur in wenigen Fällen.

Nachdem man gedacht hat, der Mörder hätte sich "zur Ruhe" gesetzt, tauchen aber leider wieder neue Frauenleichen auf, mit einer Kreutznaht und einer Puppe im Bauch auf.

Das Problem: Der damals Ermittelnde Beamte ist im Gefängnis.

Da man aber seine Hilfe benötigt, muss er kurzer Hand aus dem Knast geholt werden, womit aber dessen Probleme auf privater Ebene wieder beginnen.

Während also Ash, wieder auf freiem Fuß, nun voll in den Ermittlungen steckt, versucht er sich um sein Privatleben zu kümmern. Der Spagat ist meiner Meinung nach diesmal besser gelungen wie beim letzten mal.

Während der Ermittlungen müssen nun das Team und Ash auch frühere Opfer, die überlebt haben, befragen. Dies ist aber leider ein Schuss nach hinten, da nun genau diese Überlebenden wieder Ziel des Mörders werden....

Wie sich alles aufklärt, und ob die Opfer das zweite Mal überleben dürft ihr selbst lesen.
Ebenso ob Ash es diesmal schafft, sich von seinen privaten Lasten zu lösen, oder ob er in ihnen ertrinkt.

Allgemein:

Mir hat diesmal das Zusammenspiel zwischen Ash und seinen "Mitstreitern" sehr gut gefallen, da es zeigt, das Ash nicht das skrupellose und gesetzlose Arschloch zu sein scheint, das er immer vorgibt zu sein.

Stuart MacBride hat es in diesem Teil super geschafft mich von Anfang bis zum Ende am Ball zu halten und mich mit der Auflösung des Mörders total überrascht. Ich hatte nicht mal eine Ahnung und das will was heißen ^^

Dieser Teil kann ohne Probleme unabhängig vom ersten Teil gelesen werden, da in entscheidenden Momenten eine Art Rückblick stattfindet.

Im Vergleich zum ersten Teil, ist dieser definitiv der bessere. Vielleicht werde ich noch ein weiteres Buch von Stuart lesen, aber das wird wohl eher dauern.



Rezension von: "Das Dornenkind" von Max Bentow

Rezension von

Das Dornenkind

von

Max Bentow
verfasst von Kitty











Broschiert: 448 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (24. August 2015)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3442204321
ISBN-13: 978-3442204328
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 4,2 x 20,8 cm


Inhalt:
Der Fund von drei Todesopfern, in deren Haut geheimnisvolle Botschaften geritzt wurden, stellt die Berliner Kriminalpolizei vor ein Rätsel. Während der Ermittlungen wird Trojans schlimmster Albtraum wahr: Er bekommt den Anruf einer Frau, die behauptet, die Tochter des „Federmannes“ zu sein. Der infame Serienmörder war dem Ermittler vor vier Jahren schwerst verletzt entwischt. Zu seinem Entsetzen schwört sie, dass ihr Vater am Leben ist. Trojan merkt schnell, dass er in einen fatalen Sog geraten ist. Denn der „Federmann“ wird nicht eher ruhen, bis er ihn vernichtet hat.

Meine Meinung:
Cover:
Das Cover finde ich sehr schön, aber es passt definitiv NICHT zum Inhalt oder zum Titel.
Inhalt:
Man sollte anfänglich erwähnen, dass dies eine Art Fortsetzung ist zu dem Titel "Der Federmann" von Max Bentow. Leider habe ich den ersten Teil nicht gelesen, aber ich glaube das werde ich nachholen.
Der Thriller handelt von dem Ermittler Trojan, der im Fall zuvor den Federmann gestellt hat. Nun gibt es weitere Opfer, die versteckte Botschaften in die Haut geritz bekommen haben, nachdem sie getötet wurden. Während den Ermittlungen hat er immer häufiger die Vermutung, das die Worte eine Botschaft für IHN sein sollen.
Zusätzlich bekommt er einen ominösen Anruf von einer jungen Frau Wendy, die behauptet die Tochter von dem Serienkiller namens "Federmann" zu sein. Dieser ist gerade so Trojan im wahrsten Sinne "durch die Finger geglitten".
Währen der Ermittlungen der Todesfälle, nimmt Wendy Kontakt zu Trojan auf, da sie seine Hilfe benötigt. Sie hat nämlich vor ihren Vater persönlich zu treffen, nachdem sie nun schon länger mit ihm korrespondiert. Die Bedingung die Wendy aber stellt ist, dass Trojan niemandem von dem Treffen erzählt. Dieser bezieht aber die Kollegen mit ein, was fatale Folgen für sein Team und auch für seine Tochter hat. Und Wendy ist nicht gerade unbeteiligt, aber ist Wendy wirklich so böse oder ist das nur Mittel zum Zweck... Und wird es Trojan diesmal gelingen, den "Federmann" zu stellen?.... Das lest selbst.
Den Schreibstil von Max Bentow finde ich super. Er schafft es mit jeder Zeile den Leser am Ball zu behalten, es wird nicht mit einer Seite langweilig weiter zu lesen. Auch die blutigeren Szenen sind gut beschrieben. Aber auch für zarte Gemüter erträglich, da sie sich in Grenzen halten.
Die Charaktere sind schlüssig dargestellt und durch Rückblenden zu dem Buch "Der Federmann" und dessen Vorkommnisse, macht es nichts, wenn man den Teil nicht gelesen hat.
Auch wenn man schnell ahnt, dass der Mörder nicht tot ist, gibt es dennoch eine wunderbare Überraschung, welche stets die Spannung aufrecht erhält.
Dies war mein erstes Buch von Max Bentow und es wird mit Sicherheit nicht mein letztes bleiben.
Toller Psychothriller mit Lust auf mehr...

Rezension zu: "Faith, Love, Hope" von Casey Stone - Achtung heiße Erotik!!!!



Rezension zu

Faith, Love, Hope

von Casey Stone
verfasst von Kitty















Taschenbuch: 322 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (18. Januar 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1523468866
ISBN-13: 978-1523468867
Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 2,1 x 20,3 cm


Inhalt:

Pam ist erfolgreich und führt ein angenehmes Leben. In Sachen Liebe sieht es jedoch anders aus. Nach einer Liebesnacht mit ihrem Freund und ihrer besten Freundin wird ihr klar, was sie wirklich empfindet.
Haley arbeitet als Pams persönliche Assistentin und hegt bereits seit längerem Gefühle für sie. Das Chaos nimmt an einem berüchtigten Montag seinen Lauf. Pam stolpert von einem Fettnäpfchen ins Nächste und Haley steht ihr zur Seite. Doch dann passiert etwas, das alles in Frage stellt …



Rezension: "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean

Rezension

Bluterben - Nachtahn 2

von

Sandra Florean
verfasst von Kitty











E-Book: 3,99 €
ePub: 978-9963-52-521-8
Kindle: 978-9963-52-523-2
pdf: 978-9963-52-520-1
Zeichen: 763.007 

Printausgabe: 14,99 €
ISBN: 978-9963-52-519-5
Seiten: 441


Inhalt:


Obwohl Dorian begeistert ist von der Vorstellung, Vater zu werden, sieht Louisa ihr Leben erneut in Scherben liegen. Sie weiß nicht, wie sie ihre Tochter vor anderen Vampiren beschützen und wie sie ihr in der düsteren Vampirwelt ein normales Leben ermöglichen soll. Plötzlich bekommt sie genau das angeboten, aber zu einem viel zu hohen Preis. Was ist Louisa zu tun bereit, damit ihre Tochter in Sicherheit aufwachsen kann? Kann sie alles dafür opfern? Selbst ihre Liebe zu Dorian?


Spoilerwarnung!!!!

Da ich leider ohne ein wenig zu Spoilern, in diesem Fall keine Rezi schreiben kann, bitte ich diejenigen, die einzelne Dinge nicht wissen wollen, die Rezi eventuell nicht zu lesen...


#AutorView Mira Morton

Anlässlich ihres diese Woche erscheinenden Buches namens "Verbloggt" mit dem Star Herr Schrödinger :) möchten wir heute gerne Mira Morton vorstellen 
(Beitrag vom 15.05.2016)

Mira Morton



Rezension: "Mächtiges Blut" von Sandra Florean

Rezension 

Mächtiges Blut - Nachtahn-Reihe Teil 1

von 
Sandra Florean
verfasst von Kitty















 Broschiert: 356 Seiten
Verlag: bookshouse (25. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 9963522599
ISBN-13: 978-9963522590
Größe: 11,8 x 2,7 x 19 cm


Inhalt:
Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben.
Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?
 
Meine Meinung:
 Vorneweg muss ich sagen, dass ich am Anfang nicht wusste, dass es sich um eine Liebesgeschichte handelt. Ich bin an das Buch gekommen, da ich mit der Autorin über Facebook befreundet bin, sie dann auf der Messe persönlich kennen gelernt habe und mittlerweile auch ein wenig ins Herz geschlossen habe :)

Bis vor Kurzem habe ich nämlich tatsächlich nichts mit Liebeskram und Erotik usw. anfangen können, aber wie heißt es ja bekanntlich so schön - Geschmäcker ändern sich im Laufe der Jahre
Ich habe also das Buch endlich in die Hand genommen und dann erst auf dem Cover gesehn: Paranormal Romance ^^ Ja, dann wurde mir bewusst, ich lese offiziell meine erste Vampir-Liebesgeschichte :P

Ich mein, klar ich bin Fan von Bella & Edward (jetzt kann ich es ja offiziell zugeben) aber gelesen hab ich Liebe immer nur als nebenläufiges Handeln in meinen Fantasygeschichten.

Kommen wir aber zum Eigentlichen - ich bin begeistert :)

Cover:
Ich finde das Cover sehr schön, aber ich muss gestehen, ich finde es für das Buch nicht optimal passend. Es ist für den Inhalt irgendwie nicht aussagekräftig genug finde ich.

Inhalt:
Eigentlich ist es ganz einfach erklärt um was es geht, aber dann auch wieder nicht.

Es ist eine schöne Liebesgeschichte wie man sie sich wünscht: Mann trifft Frau, sie verlieben sich und sind glücklich zusammen... Aber weit gefehlt, denn Mann ist nicht einfach nur Mann - und Frau auch nicht einfach nur Frau.

Es geht um Dorian. Dorian ist ein Vampir. Und um Louisa. Louisa ist ein Mensch. Nur ist das leider nicht das Einzige, was am Anfang zwischen ihnen steht....

Dorian trifft Lousia beim Feiern und ist hin und weg von ihr. Lousia jedoch lässt Dorian erst einmal abblitzen, da sie findet er sei nicht ihre Liga und überhaupt fällt er optisch schon gar nicht in ihr Raster. Und wie das dann immer so ist, wenn Mann sich in Frau beim ersten Blick verliebt, lässt Dorian nicht locker und "erobert" über Kurz oder Lang Louisas Herz. Nicht ganz ohne Tricks, aber hey, in der Liebe ist ja bekanntlich alles erlaubt und solange es, wie in diesem Fall ans Ziel führt machtes ja eh nichts aus ein bißchen zu tricksen.

Eigentlich könnte an dem Punkt alles so wunderschön romantisch sein... wenn da nicht das Problem mit dem Vampirsein wäre. Dorian ist nun schon ein paar Jahrhunderte alt und hat demnach sehr mächtiges Blut, das leider sehr "attracktiv" für andere Vampire ist. Dieses Blut kann nämlich andere Vampire mächtiger machen. Und so kommt es, dass sich ein anderes Vampir-Pärchen nun leider an dem mächtigen Dorian "bedienen" wollen und bringen Louisa in ihre Gewalt, was ihm nicht ganz so gefällt, wie man sich sicher denken kann... Und so ist nicht nur Dorians Blut in Gefahr sondern seine kleine menschliche Louisa...

Ob nun für Dorian und Lousia die Geschichte gut ausgehen wird, dürft ihr gerne selber lesen, aber seid gewarnt, die beiden sind nicht die einigen Feinde, die sich den beiden in den Weg stellen werden :)

Auch Louisa bringt leider ihr eigenes Päckchen mit in die Beziehung. Sie war vor Dorians Zeit Opfer eines Angriffs und lebt seitdem ein wenig in ihrer eigenen Angst... Und kaum dass sie Dorian in Ihre Welt lässt und sich ein Stück Sicherheit zurückerobert, wird sie auch schon wieder in Gefahr gebracht...

All diese Umstände scheinen kein gutes Zeichen für diese Beziehung zu sein. Werden diese Komplikationen nun die Beziehung zerstören, oder die beiden noch näher aneinander schweißen?

Allgemein:
Ich persönlich bin ein absoluter Fan von Sandras Schreibstil. Jedesmal wenn ein anderer Charakter erzählt, schreibt sie aus der Ich-Perspektive. Das gibt einem immer das Gefühl, den Protagonisten ganz nah zu sein. Steh ich drauf :)

Die Liebesgeschichte ist nicht zu schnulzig, und der Erotikteil ist für meine Verhältnisse anschaulich aber nicht zu übertrieben. Alles in allem eine prickelnde gut gelungene Komposition aus Fantasy, Spannung, dem echten Leben, Liebe und Erotik. Ich für meinen Teile habe mich wunderbar unterhalten gefühlt und freue mich auf den 2. Teil..

Anmerkung - Tag danach :)

Ich hab das Buch gestern Abend zuende gelesen und wurde das Gefühl nicht los, dass ich mich an eine andere Vampir-Mensch-Liebesgeschichte erinnert fühle. Heute morgen beim Kaffee kochen ist es mir dann wie Schuppen von den Augen gefallen, und nun weiß ich dass ich jetzt das Buch noch mehr mag. Ganz klar ist, es ist NICHT wie die andere Geschichte, aber ein paar Parallelen gibt es und ich liebe sie <3

Ja ich bin ein offizieller Dorian und Louisa Fan geworden <3

Wir machen Druck - nicht nur eine Internetdruck-Plattform

Heute möchte ich gerne eine Druckfirma vorstellen, die sich neben ihrem Hauptgeschäft auch um die Belange von Autoren, insbesondere Indie-Autoren kümmert. :) 
Also für die/den ein oder andere Autorin/Autor vielleicht gar nicht so uninteressant :) und vielleicht auch ein Tip wenn man als Selbstveröffentlicher veröffentlichen möchte :)
WIRmachenDRUCK haben Tii (von Tii und Jäi's kleine Bücherwelt) und ich auf der Messe in Frankfurt beim "Durch-die-Gänge-schlendern" entdeckt und haben uns dort ziemlich nett unterhalten.

Wir haben dort erfahren, dass WIRmachenDRUCK sich eben nicht nur um Visitenkarten und sonstiges kümmert, sondern auch Indie-Autoren oder Neuautoren, die noch keinen eigenen Verlag haben.

Da wir das Konzept echt toll fanden, habe ich mich mit dem Team von WIRmachenDRUCK zusammengeschrieben und habe mal ein paar Fragen gestellt, die mich so interessiert haben.
Hier meine Fragen an Herrn Zöllner und seine Antworten:

Rezension zu "Feenjägerin" von Elizabeth May

Rezension zu

Die Feenjägerin

von Elizabeth May
rezensiert von Kitty

Die Feenjägerin
Ballsaison im Edinburgh des Jahres 1844: Jeden Abend verschwindet die junge und bildschöne Aileana Kameron für ein paar Stunden vom Tanzparkett. Die bessere Gesellschaft zerreißt sich natürlich das Maul über sie, aber niemand ahnt, was die Tochter eines reichen Marquis während ihrer Abwesenheit wirklich tut: Nacht für Nacht jagt sie mithilfe des mysteriösen Kiaran die Kreaturen, die vor einem Jahr ihre Mutter getötet haben – die Feen. Doch deren Welt ist dunkel und tückisch, und schon bald gerät Aileana selbst in tödliche Gefahr ...


Meine Meinung:

Cover:
Das Cover finde ich super schön. Das war auch der Grund warum es mir sofort ins Auge gestochen ist und mit unter der Hauptgrund warum ich mich dann auf den Klappentext eingelassen habe.


Inhalt:
Es geht um Aileana, die Ihre Mutter vor einem Jahr verloren hat. Seit dieser Nacht ist alles anders und Aileanas Leben stellt sich komplett auf den Kopf. Seit dieser Nacht hat sie die Fähigkeit Feen zu sehen. Auch DIE Fee, durch deren Angriff ihre Mutter gestorben ist. Doch niemand weiß dass es eine Fee war, denn ihr Vater fand Aileana kniend in dem Blut ihrer toten Mutter...

Und hinter vorgehaltener Hand denken auch alle anderen dass sie es war, die den Tod zu verantworten hat...

Und nun beginnt ihre Rache... Rache der verlorenen Mutter gegenüber.. Rache gegenüber ihrem verlorenen Leben... Alles ist anders.

Aileana lernt in dieser nach die männliche Fee Kiaran, welcher selbst wehement ablehnt als Fee bezeichnet zu werden, da er zu den "Daoine Sith" - den mächtigsten Feen der Welt gehört -  kennen. Er trainiert mit ihr täglich, was am Anfang auch noch ohne Sinn ist. Im späteren Verlauf erklären sich aber die Trainings.

Auch hat sie einen kleinen Feen-Mitbewohner, den ich sehr sympathisch finde. Derrick. Er wohnt im Ankleidezimmer und er hasst Kiaran was man immer wieder zu lesen bekommt.

Im Laufe des Buches erfährt Aileana Dinge über sich und ihr Leben, was sie noch mehr verunsichert... Sie ist ein Falknerin... Sie wurde dazu geboren Feen zu töten und die Menschheit diesen bösen Kreaturen zu schützen...

Zwischendurch kommt auch noch ihr Jugendfreund Gavin, der Bruder ihrer besten Freundin, aus einem längeren Aufenthalt zurück und offenbart sich als "Seher". Nach einer kampfreichen Nacht, in der beide gegen feenartige Kreaturen kämpfen, wird schnell klar, dass sich alles ändern wird.
Wie kann man eine Welt beschützen, in der man nur Stück für Stück in die eigenen Geheimnisse eingeweiht wird. Was hat Kiaran ihr noch alles verschwiegen...

Als sich dann auch noch ein Siegel zu öffnen droht, von dem Aileana nicht einmal etwas wusste, scheint ihre Welt zu zerbrechen....

Fazit:
Generell hätte das Buch echt toll sein können. Jedoch wird man als Leser einfach in eine Geschichte geschmissen, viele Charaktäre ohne große Erklärung und Hintergrund präsentiert. Leider werden Bindungen geschaffen, aber nicht wirklich in die Tiefe geführt...

Was mich am meisten nervt ist, dass es anscheinend ein Mehrteiler ist, worauf man leider im Vorfeld nicht hingewiesen wird. Ich dachte mir die ganze Zeit, dass sich die einzelnen Kämpfe ganz schön ziehn und so viel unbeantwortet und offen ist... und als ich nur noch ca. 50 Seiten zu lesen hatte hab ich mir auch gedacht dass ich es schade finde das der "Finale Kampf" jetzt ganz schön gehetzt sein wird... Nein, ist es nicht zwingend, denn das Buch endet einfach aprupt und man bleibt als Leser auf dem Trockenen sitzen.

Ich empfehle daher jedem zu warten bis die nächsten Teile da sind, außer man mag sowas :)
Ich glaube, wenn man dann alle Teile (es soll eine Trilogy werden) hat, dann kann das eine gute Gesamtgeschichte ergeben :)

Das Buch wurde uns freundlicher Weise von Randomhouse zur Verfügung gestellt - Vielen lieben Dank hierfür