Kitterella hat Sommerurlaub

Kitterella hat Sommerurlaub
wir sind am 04.09.2017 wieder zurück

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Autorenvorstellung: Sandra Grauer

Heute möchte ich euch gerne eine liebe Autorin vorstellen


Ich habe Sandra Grauer auf der Buchmesse in Leipzig kennen gelernt und fand sie mega sympatisch.
Ich hab sie dann gebeten mir ein wenig über Ihr Buch Schattendasein zu erzählen. Und was soll ich sage, ich war begeistert. Ich habe mir dann auf der Messe noch ihr Buch mitgenommen und es in einem Rutsch durchgelesen.

Daher habe ich mir erlaubt Sandra ein paar kurze Fragen zu stellen...

Hier das Interview:

Verrätst Du uns Dein Alter und/oder Deinen Geburtstag?
Ich bin 32 Jahre alt. Mein Geburtstag ist im Januar, dabei sind Sommergeburtstage doch viel schöner.

Ist Dein Autorenname Dein echter Name oder Dein Künstlername? Wenn Künstlername, wieso gerade dieser Name?
Ich habe damals lange überlegt, mich dann aber für meinen echten Namen entschieden. Allerdings schreibe ich für den Cora-Verlag Liebesgeschichten unter einem Pseudonym: Holly Baker. Warum Holly Baker? Ich liebe alte Filme mit Audrey Hepburn oder Marylin Monroe. Mehr wird nicht verraten.

Wo kommst Du her?
Aus dem Ruhrgebiet, das viel mehr Natur zu bieten hat, als man erwarten würde.

Hast du Familie? Mann? Kinder? Haustiere?
Ich bin verheiratet und habe zwei Meerschweinchen namens Apple und Pepper.

Was für Hobbys hast Du neben dem Schreiben?
Früher war das Schreiben mein Hobby, jetzt ist es mein Beruf, wofür ich jeden Tag dankbar bin. Ansonsten lese und fotografiere ich sehr gerne.

Bestimmt hast auch Du Lieblingsautoren/Bücher. Welche wären das?
Ich bin oft ganz fasziniert von dem, was ich aktuell lese. Als ich „Twilight“ für mich entdeckt habe, hatte ich wochenlang zum Leidwesen meines Mannes kein anderes Thema mehr. Ansonsten habe ich eher Lieblingsautoren als -bücher. Kerstin Gier ist bisher meine ungeschlagene Lieblingsautorin. Ich mag einfach ihre Geschichten, ihren Humor, ihren Schreibstil.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen?
Geschichten mochte ich schon immer. Seit ich denken oder besser gesagt schreiben kann, schreibe ich auch. Wobei „schreiben“ vielleicht etwas übertrieben ist, denn meine ersten Versuche wimmeln nur so vor Rechtschreibfehlern! Mit etwa zwölf Jahren habe ich dann beim Hören einer Bibi Blocksberg-Kassette bewusst entschlossen: Das will ich auch! (Also nicht Hexen, sondern Schreiben. Wobei ich zum Hexen natürlich auch nicht nein sagen würde.)

Woher holst Du Deine Ideen?
Die Ideen kommen (meistens) von alleine. Wenn sie mal nicht von alleine kommen, hilft mir fast immer mein Mann beim Überlegen.

Wie geht Deine Familie, Freunde etc mit dem Schreiben um? Unterstützung?
Mein Mann unterstützt mich, wo er nur kann. Er hilft mir beim Überlegen, wenn ich mal nicht weiterkomme. Und er liest jede meiner Geschichten – sogar meine Liebesgeschichten für den Cora-Verlag. Das ist unbezahlbar. Ansonsten habe ich durch das Schreiben neue Freunde gefunden, die mir immer mit Rat und Tat oder lieben Worten zur Seite stehen.

Was hast Du schon alles geschrieben?
Seit meinem zwölften Geburtstag hat sich da einiges angesammelt, wovon auch schon das eine oder andere Buch veröffentlicht wurde. 

Am 15. September erscheint mein aktueller Roman „Wo das Chaos hinfällt“. 
Es geht um eine Ordnungsfanatikerin und einen Chaoten, die sich durch ihre Hunde näherkommen. 

Mein Debut ist „Schorle für dich“, ein lustiger Frauenroman mit viel Lokalkolorit. 
Er spielt in Oberschwaben, wo ich selbst mal drei Jahre gelebt habe. 

Dann gibt es bisher zwei Teile der Schattenwächter-Saga, „Schattendasein“ und „Schattenspiel“. 
Ein ganz normales Mädchen wird mitten in Heidelberg in ein uraltes Geheimnis gezogen. 

„Mehr als Freundschaft?“ ist theoretisch ein Jugendbuch, aber wegen der Thematik auch sehr gut für Erwachsene geeignet. Es geht um Liebe, Freundschaft und Mobbing. 

Ansonsten schreibe ich wie gesagt Liebesgeschichten für den Cora-Verlag unter dem Pseudonym Holly Baker, bisher in der Reihe Romana. Der erste ist bereits erschienen.

Welches Deiner Werke ist Dein Liebling?
Schwere Frage! Ich mag natürlich alle meine Bücher, sonst würde ich sie nicht schreiben. Ein bisschen stolz bin ich aber vor allem auf „Mehr als Freundschaft?“. Die Geschichte ist ganz anders als meine bisherigen Geschichten, weshalb es gar nicht so leicht war, sich in die Charaktere zu finden.

Sind Neuerscheinungen geplant?
 Immer. ;-) 
Am 15. September erscheint mein neuer Frauenroman „Wo das Chaos hinfällt“. 
Mein zweiter Holly Baker-Roman wird im Oktober veröffentlicht, der dritte ist auch schon geschrieben und verkauft. 
Der dritte Teil der Schattenwächter-Saga ist für Dezember geplant. 
Außerdem arbeite ich momentan an drei weiteren Projekten: einem Frauenroman und zwei Fantasy-Romanen.

Beschreibe in 3 Sätzen, was Bücher und Schreiben für Dich bedeuten.
Bücher und Schreiben sind mein Leben. Ich könnte mir keine Welt ohne Bücher oder Schreiben vorstellen.

Hörst du gerne Musik beim Schreiben – wenn ja was am liebsten.
Manchmal brauche ich einfach meine Ruhe, aber für gewöhnlich höre ich sehr gerne Musik beim Schreiben. 
Was ich höre, kommt auf das Buch an. 
Bei „Schattenspiel“ lief z. B. „Deep Silent Complete“ von Nightwish in Dauerschleife. Dieses Lied transportiert am besten die Atmosphäre der Geschichte. 
Bei „Mehr als Freundschaft?“ waren es „Run“ von Leona Lewis und „Angel“ von Sarah McLachlan. Die letzten dreißig Seiten habe ich am Stück geschrieben und dabei diese beiden Lieder gehört. 
Generell sind auf meinen Playlisten fast immer Lieder von 3 Doors Down, Linkin Park und Muse zu finden.

Nascht Du beim Schreiben?
Ab und zu mal ein Stückchen Schokolade, aber permanentes Naschen verkneife ich mir. ;-)

Was ist Deine persönliche „größte Sünde“?
Ich stehe total auf Fernsehserien wie „Castle“ oder „Gilmore Girls“.

Wenn Du ein Tier sein würdest – welches wärst du gerne?
In meinem nächsten Leben werde ich definitiv Meerschweinchen, sofern ich ein nettes Zuhause bekomme. Fressen, schlafen, in der Sonne liegen – meine beiden führen schon ein ziemlich dekadentes Leben.

Wenn du ein Charakter aus einem Buch sein könntest (nicht zwingend deines) welcher wärst du gerne?
Früher wäre ich immer sehr gerne Nanni aus Enid Blytons „Hanni und Nanni“ gewesen, und ich glaube, daran hat sich bis heute nichts geändert. Die haben immer so viele tolle Sachen erlebt, und dann diese Mitternachtpartys …

Allgemeines? Was möchtest Du sonst noch gerne von Dir erzählen?
Am Wochenende frühstücke ich gerne ausgiebig im Schlafanzug vor dem Fernseher und schaue dabei Serien. Ein Cappuccino mit viel Milchschaum darf dabei nicht fehlen.

Liebe Sandra, wir danken Dir für Deine offenen Antworten - mit einigen kann ich mich selbst identifizieren :)

Da ich selbst schon die Bücher der Schattenwächtersaga zu Hause habe, möchte ich die wundervollen Cover mit euch teilen.










Erscheinungsdatum Erstausgabe :08.04.2012
Aktuelle Ausgabe : 10.11.2013
Verlag : Sandra Grauer
ISBN: 9783000441400
Flexibler Einband: 360 Seiten
Unsere Rezi dazu findet ihr hier

Inhaltsangabe (Quelle: lovelybooks)
„Was willst du denn von mir?“, fuhr ich Gabriel an. Er antwortete nicht und ließ mich los. Ich wollte wegrennen, doch dazu kam ich nicht. Mit einer schnellen Bewegung zog Gabriel sein Schwert und schlug zu. Ich schrie. Dann wurde es um mich herum dunkel. Emmalyn ist siebzehn, und ihr Leben dreht sich um Probleme wie Matheklausuren, eine unglücklich verliebte Freundin oder die eigene Beziehung. Doch als sie mitten in Heidelberg in einen Schwertkampf gerät, nimmt ihr Leben eine unerwartete Wendung: Sie wird in ein uraltes und mächtiges Geheimnis um Wächter und Schatten verstrickt. Aber jedes Geheimnis hat seinen Preis, denn es gibt für Emmalyn kein Zurück mehr











Erscheinungsdatum Erstausgabe :Dezember 2014
Aktuelle Ausgabe : Januar 2015
Verlag :CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN-10: 1506174620
ISBN-13: 978-1506174624
Flexibler Einband246 Seiten
Meine Rezi dazu findet ihr 

Inhaltsangabe (Quelle: lovelybooks)

Der Schatten vor mir holte erneut zum Schlag aus. Ich hatte keine Zeit, aufzuspringen oder auszuweichen. Es war zu Ende. Ich schloss die Augen, hielt den Atem an, wartete auf den Schmerz. Die Portale sind offen, und die Schatten bereiten einen Krieg vor. Um sie zu stoppen und Noah zu befreien, müssen Emmalyn, Gabriel und Joshua tief in die Schattenwelt bis in den Palast des Schattenkönigs eindringen. Unerwartete Hilfe bekommen sie von Sheitan, einem verbannten Alpha-Schatten. Aber können sie ihm wirklich trauen oder verfolgt er eigene Ziele? Emmalyn weiß nicht einmal, ob sie sich noch selbst vertrauen kann, denn plötzlich erinnert sie sich an Dinge, die sie eigentlich nicht wissen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty