Kitterella hat Sommerurlaub

Kitterella hat Sommerurlaub
wir sind am 04.09.2017 wieder zurück

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Rezension: "Maleficus" (Teil 1/3) von Melanie Vogltanz

Rezension
von

Maleficus
(Teil 1 d. Trilogie)

von

Melanie Vogltanz
verfasst von Kitty













Schwarzes Blut I
 Verlag: Papierverzierer
 ISBN: 9783944544892 (E-Book) /
978-
3959623209 (Taschenbuch)
 Seitenanzahl: 450
 Preis: €3,99 (E-Book) / 14,95 (Taschenbuch)
 Erscheinungsdatum: Dezember 2014 (E-Book) / März 2016 (Taschenbuch)




Inhalt:


Wien 1365: Elyssandria kämpft gegen untote Kreaturen, die Strigoi genannt werden. Sie sind stets hungrig nach Menschenblut, praktisch unverwundbar – und sie vermehren sich rasend schnell. Der schwer zu erringende Sieg über die übermenschlichen Gegner rückt in weite Ferne, als Elyssa selbst von einer Kreatur der Finsternis mit dem schwarzen Blut der Unsterblichkeit infiziert wird. Zwar steigen ihre körperlichen Kräfte und ihre Geschicklichkeit nach der Verwandlung ins Unermessliche, aber zugleich erwacht auch eine dunkle, gierige Seite in ihr, der ihr schwacher menschlicher Geist nichts entgegenzusetzen hat. Mehr und mehr wird sie selbst zur größten Bedrohung für ihre ahnungslosen Begleiter. Kann Elyssa den Kampf gegen die Bestie in sich gewinnen? Eine blutige Tour de Force nimmt ihren Lauf.



Meine Meinung:

Cover:

Dieses Cover gefällt mir sehr gut. Es ist Stimmig mit dem Inhalt, denn es geht in erster Linie um Elyssa und auch das Schwert spielt eine wichtige Rolle wieder aktiv :)

Inhalt:

Elyssandria ist eine junge Frau, die mit ihrem Bruder oft Schwertübungen macht und ihrem Onkel in einem kleinen Gasthaus zur Hilfe geht. Eines Tages tritt ein Geistlicher namens Stephanus in ihr Leben und ab diesem Zeitpunkt verändert sich alles für Elyssa.

Nach einem Angriff auf ihren Bruder und anschließend den Gasthof, verliert Elyssa alles in ihrem Leben. Ihren Bruder, ihren Onkel und auch ihre Würde.

Jeden anderen hätte dieses Schicksal gebrochen, nicht aber Elyssandria. Sie zieht mit Stephanus los, um ihre Liebsten zu rächen und sich auf die Suche nach dem Anführer der Angreifer zu machen - Eric.

Auf der Suche nach dem Anführer, treffen sie auf ein weiteres kleines Dorf welches angegriffen wurde und von der Gruppe ausgelöscht wurde. Einen einzigen Überlebenden gibt es aber dennoch - Christian.

Plötzlich und unerwartet werden die drei jedoch angegriffen - von Untoten, namens Strigoi.

Zwischen Elyssa und Christian entwickelt sich zwischenzeitlich auch eine kleine Liebesromanze, die jedoch durch Eifersucht und Missverständnisse die ganze Situation nicht vereinfachen.

Nach einem Kampf in dem die drei knapp dem Tod entkommen konnten machen sie sich auf den Weg um Eric hinterher zu jagen - leider mit bitterem Ende.

Elyssandria erwacht nach einem tödlichen Pfeilschuss und versteht die Welt nicht mehr, denn sie lebt, obwohl sie tot sein müsste.

Während sich ihr Leben nun komplett auf den Kopf stellt, versuchen die 3 immer noch Eric zu stellen. Auf dem Weg zu ihrem Ziel treffen sie auf weitere Untote - Wölfe.

Diese erzählen nun die Geschichte wie Strigoi und Wölfe entstanden sind und wie alles miteinander zu tun hat - woher unsterbliche kommen und wieso sie mittlerweile "verfeindet" sind.

Jedoch sind sich alle in einem Punkt einig - Eric muss weg, denn dieser ist auf einer Mördertour - er tötet alles um sich rum um sich eine eigene Armee aus Strigois zu erschaffen.

Es wird einen brutalen Kampf geben, dessen ist man sich an dieser Stelle schon bewusst...
Und auch unerwartete Wendungen um Christian :) Ihr dürft gespannt sein


Allgemein:


Ich mag den Schreibstil von Melanie ziemlich gerne. Es liest sich flüssig und angenehm.


Das einzige was ich in dem Buch zu bemängeln habe, hat mit der Geschichte zu tun. Elyssa widerfährt etwas nach dem Überfall in dem Gasthof, was man als Frau nicht so leicht wegsteckt. Sie jedoch lässt sich ziemlich schnell auf etwas mit Christian ein, was man nach so einem Erlebnis als Frau nicht macht. Gut vielleicht seh ich das ein wenig speziell aber das hat mich ein wenig gestört.


Alles in allem ist es aber eine schöne spannende Geschichte um Unsterbliche, die versuchen trotz der Umstände die um sie herum herrschen, ein friedfertiges Leben zu führen.


Wer wissen will was ich von den anderen Teilen halte, darf sich gerne die weiteren Rezis durchlesen.



Ein besonderer Dank geht an den Papierverzierer Verlag, der mir die 3 Bände als Print zur Verfügung gestellt hat, da ich keinen eReader habe - vielen lieben Dank dass ich diese Bücher lesen durfte :)




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty