Donnerstag, 15. Dezember 2016

Rezension: Mary Higgins Clark - "Spürst du den Todeshauch"

Rezension zu
 

  Spürst du den Todeshauch

von

Mary Higgins Clark
gelesen und verfasst von Kitty

zur Verfügung gestellt von Randomhouse Verlag - Danke hierfür 
















Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (9. September 2013)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453268377
ISBN-13: 978-3453268371
Originaltitel: Daddy's Gone A Hunting

Inhalt:
Mitten in der Nacht explodiert die Möbelfabrik der Familie Connelly. Kate Connelly wird dabei schwer verletzt, ein früherer Angestellter getötet. Aber was hatten die beiden überhaupt nachts auf dem Gelände verloren? Nur Kate könnte Licht ins Dunkel bringen, denn sie kennt ein schreckliches Geheimnis. Aber sie liegt im Koma – und ein skrupelloser Mörder würde alles dafür tun, dass sie nie mehr erwacht.
Meine Meinung:
Cover:
Generell finde ich die Idee mit den zwei Vögeln, die sich in einer Kampfsituation befinden und verschwommen wirken sehr passen. Es zeigt die bedrohliche Situation um die es auch in dem Buch geht. Und das verschwommene passt du Kates Zustand während des Buches.
Inhalt:
In dem Buch geht es im weiten Sinne um eine Stilmöbelfabrik, die von den Connellys geleitet wird. Und zwar von Doug Connelly. Dieser ist Vater von Kate und Hannah, die leider auch sehr früh ihre Mutter sowie Ihren Onkel und Ihre Tante verloren haben.
Bei einem Treffen von Gus - einem ehemaligen Mitarbeiter der Möbelfabrik - und Kate in der Firma ihres Vaters, kommt es zu einer Explosion im inneren der Fabrik. Kate kann zwar Gus noch aus dem Gebäude ziehen, dieser erliegt aber an Ort und Stelle noch an seinen Verletzungen und Kate fällt ins Koma.
Nachdem nun die Explosion untersucht wird, stößt man auf einen Obdachlosen, der sich auf dem Gelände aufgehalten hat, und unerwartet in eine parallel laufende "Mords"Geschichte hineingerät. Weitere Verdächtige werden aufgetan unter anderem ein enger Mitarbeiter von Doug, dem Eigentümer der Möbelfabrik und Kate und Hannahs Vater, gerät auch wieder ins Visier der Polizei, nachdem nun eine dritte Leiche eines Mädchens aufgefunden wird, welches zuletzt vor 28 Jahren lebend gesehen wurde.
Was hat es mit dem Gebäude, deren Firma und dessen Besitzers auf sich, dass es so viele Tote und Verletzte um sich herum "scharrt". ...
Gesamteindruck:
Generell finde ich ist das Buch wieder eine tolle Geschichte von Mary Higgins Clark. Die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Darstellern ist meines Erachtens gut erklärt und man behält von Anfang an den Überblick.
Leider muss ich aber zugeben, ist dieser Titel für mich kein Thriller sondern eher ein spannender Krimi. Für Thrill muss wesentlich mehr Spannung rein.
Wie auch in ihren anderen Büchern, bin ich lange Ahnungslos gewesen und manches hab ich tatsächlich bis zum Ende nicht erwartet.
Fazit:
Gute Unterhaltung auch für Kurstreckenfahrer :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty