Kitterella hat Sommerurlaub

Kitterella hat Sommerurlaub
wir sind am 04.09.2017 wieder zurück

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Rezension: "Mortalitas" (Teil2/3) von Melanie Vogltanz

Rezension
  
von


Mortalitas
(Teil 2 d. Trilogie)


von 

Melanie Vogltanz
verfasst von Kitty

Achtung: Wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, sollte diese Rezi nicht lesen, denn es wird hin und wieder gespoilert, was den ersten Teil betrifft!!!












Schwarzes Blut II
 Verlag: Papierverzierer
 ISBN: 9783944544908 (E-Book) /
978-3959623216 (Taschenbuch)
 Seitenanzahl: 412
 Preis: €2,99 (E-Book) / 14,95 (Taschenbuch)
 Erscheinungsdatum: November 2015 (E-Book) / März 2016 (Taschenbuch)


Inhalt:

Ungarn im Jahre 1610: Drei Jahrhunderte sind vergangen, seit Elyssandria in ihrer Heimatstadt Wien gegen die blutgierigen Strigoi in die Schlacht gezogen ist - selbst für eine Unsterbliche wie sie eine lange Zeit. Die Jahre haben sie hart und grausam gemacht. Längst ist sie jenen gleich, die sie einst mit dem schwarzen Blut infiziert haben. Als ihre alte Freundin Undine sie aufsucht, um ihre Hilfe in einem neuerlichen Krieg der finsteren Mächte zu erbitten, möchte Elyssandria die Hemykine abweisen - doch da wird sie selbst Opfer einer gemeinen Intrige. Von einem Unbekannten vergiftet, verliert Elyssandria ihre Unsterblichkeit und muss plötzlich um Leib und Leben fürchten. Sie muss sich in die Abgründe der Unterwelt begeben und sich übermenschlichen Feinden entgegenstellen. Doch die Zeit ist knapp. Kann sie den Giftmischer finden, bevor die Last ihres langen Lebens sie niederstreckt? 



Meine Meinung:

Cover:

Wie bei dem 1. Teil gefällt mir auch dieses Cover. Es ist Stimmig mit dem Inhalt, denn es geht in erster Linie um Elyssa und auch hier ist das Schwert wieder aktiv :)

Inhalt:

Dieser Teil ist mir von den drei Teilen der Liebste.

In diesem Teil steigen wir 300 Jahre nach der Verwandlung von Elyssa in einen Strigoi ein.

Sie ist eine reiche unbarmherzige Gräfin, die einsam vor sich hinlebt, als Udine, ihre alte Freundin, sie aufsucht um sie um Hilfe zu bitten.

Doch Elyssa hat keine Lust sich mit den Problemen der anderen Unsterblichen abzugeben, bis sie bei einem Angriff mit einem Gift infiziert wird, dass ihr ihre Unsterblichkeit nimmt. Und plötzlich ist alles anders.

Wir erfahren dass sie viele Jahrhunderte an Christians Seite verbracht hat und sich dann in einem schmerzhaften Erlebnis von ihm für immer getrennt hat. Denkt sie zumindest.

Um ihre Unsterblichkeit wieder zu erlangen, ist Elyssa wirklich jedes Mittel recht. Jedoch wird sie auf frischer Tat ertappt und gejagt. Auf der Flucht vor ihrem Schicksal begegnet sie wieder Christian, der eigentlich tot sein sollte und ihr Leben stellt sich wieder komplett auf den Kopf.

Wir bekommen in diesem Teil auch einen neuen Gefährten zur Seite, der eine nicht minderwichtige Rolle in der Geschichte der Unsterblichen führen wird.

Gemeinsam mit Endre, dem neuen Verbündeten und Christian beginnt ein Wettlauf mit der Zeit gegen Elyssas Unsterblichkeit... und was wäre dieser Teil ohne unseren geliebten Feind Eric, der aus dem Nichts auftaucht und wir eine entsetzliche Erkenntnis gewinnen.

Alles in allem ist dies ein stabiler 2. Teil, der nicht weniger spannend ist wie der erste und es auch bis zum Ende hin schafft spannend zu bleiben und unerwartete Wendungen preis gibt.

Wir lernen Christians und Elyssas Geschichte besser kennen, sehen wie die unmenschlich gewordenen Elyssandria wieder ihre moralische Seite entdeckt und wie die Sterblichkeit der Schlüssel zu allem zu sein scheint.

Seid gespannt auf den 3. Teil, denn noch ist die Geschichte um Elyssandria, Christian und Eric noch nicht vorbei :)



Ein besonderer Dank gilt auch an dieser Stelle dem Papierverzierer Verlag, der mir diesen Band zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank dafür 




 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty