Kitterella hat Sommerurlaub

Kitterella hat Sommerurlaub
wir sind am 04.09.2017 wieder zurück

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Rezension: "Vampire Beginners Guide" von Kay Noa

"Vampire Beginners Guide" von Kay Noa

 










Seitenanzahl der Printausgabe: 260 Seiten
ISBN-Quelle für Seitenzahl: 9783942935999
Verlag: publz

Kurzbeschreibung
Frisch getrennt tingelt Lexa durch die Münchner Clubs. Als sie dort dem geheimnisvollen Baghira begegnet, erhofft sie sich ein leidenschaftliches Abenteuer mit einem faszinierenden Mann. Doch weit gefehlt – schon am nächsten Morgen ist der Lover verschwunden und als Erinnerung bleiben Lexa zunächst nur Knutschflecken.
Dann findet sie ein mysteriöses Buch in ihrem Briefkasten: den „Vampire Beginners Guide“. Zunächst fasst sie das als Scherz auf, doch dann bemerkt sie alarmierende Veränderungen. Weshalb giert sie plötzlich nach einem blutigen Steak? Und warum sieht sie nachts auf einmal besser als am Tag?
Verwirrt von ihrem neuen Leben macht sich Lexa auf die Suche nach ihrem geheimnisvollen Lover, um ihn zur Rede zu stellen.
Doch diese Suche erweist sich als höchst gefährlich, denn er ist nicht nur attraktiv und gutaussehend, sondern auch ein gnadenloser Mörder. Und nur Lexa kennt sein Gesicht…

Beurteilung:
Nachdem ich bei einem Treffen mit Kay, im Rahmen mit anderen Buchbegeisterten, einer Lesung beiwohnen durfte, stand für mich außer Frage, dass ich dieses Buch lesen muss.

Das Buch ist super witzig geschrieben, sodass einem auf keiner einzelnen Seite das Lesen langweilig wird. Dennoch schafft Kay es den Spagat zur Spannung ohne große Mühe.

Immer wenn man denkt - "ha, jetzt aber" - kommt eine kleine Gradwanderung und man ist wieder auf die Folter gespannt.

Ich finde auch dass die einzelnen Charaktere wie Herbert, der mir persönlich besonders ans Herz gewachsen ist, absolut überzeugend und passend in Szene gesetzt und mag es auch wie im Buch die Beziehungen zwischen den Darstellern Stück für Stück wachsen.
Das absolute Sahnestück neben der Hauptgeschichte von Lexa und ihrem unbekannten Lover ist meiner Meinung nach die Darstellung der Beziehung zwischen Lexa und Dave, da diese sich durch die "natürliche Rassenordnung" als sehr kompliziert und doch prickeln widerspiegelt.... mehr wird nicht verraten...

Alles in allem ist es nach langem ein Buch, das mich von Anfang bis Ende wirklich erfreut und positiv überrascht hat. Ich habe mich keine Seite gelangweilt, die Mischung aus Spannung, Witz und Liebe ist für mich perfekt (ich persönlich mag keine triefenden Liebesgeschichten) gelungen.
Da ich den ersten Teil so toll fand, habe ich natürlich nicht lange gewartet und mir dann auch noch den zweiten Teil "Vampires Practice Guide" geholt...

beurteilt von Kitty

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty