Kitterella hat Sommerurlaub

Kitterella hat Sommerurlaub
wir sind am 04.09.2017 wieder zurück

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Rezension: "Zeitenzauber" - Die magische Gondel von Eva Völler

Rezension


von


Zeitenzauber - Die magische Gondel

von Eva Völler
verfasst von Lynn











Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3833900261
ISBN-13: 978-3833900266
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 17 Jahre
Größe und/oder Gewicht: 15,8 x 3,2 x 22,5 cm
Inhalt

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...




Meine Meinung:

Cover:

Passend zur Story, zeigt das Cover eine junge Frau im Ballkleid in einer roten Gondel. Im Hintergrund sind der mystische Vollmond und Venedig zu sehen.

Das Material ist sehr angenehm und fühlt sich seidig an.

Inhalt:

Anna ist mit Ihren Eltern in Venedig und langweilt sich. 

Sie interessiert sich eher für Ihren I-Pod und Ihre Freundin Vanessa, als sie zufällig Matthias Tasselhoff kennen lernt, der die Ferien ebenfalls mit seinen Eltern in Venedig ist, und verbringt eine Tag mit ihm. An diesem Tag, sieht Anna zum ersten Mal die rote Gondel, welche erneut auftaucht, als Anna mit Ihren Eltern und Familie Tasselhoff die Parade Regata Storica besuchen.

Dann stürzt Anna ins Wasser … Als sie wieder wach ist, ist sie jedoch nicht mehr in Ihrer Zeit sondern in Venedig im Jahre 1499. Und wie man sich sicherlich vorstellen kann, hat sie mit allerhand Problemen zu kämpfen, denn in dieser Zeit gab es eben noch keine Toilette sondern nur Abtritt oder statt Film eben nur Kostümstück, sehr lustig, aber Anna meistert es hervorragend.


Ich bin eher zufällig auf dieses Buch aufmerksam geworden.


Der erste Band dieser Trilogie hat mir gut gefallen und war in drei Leseetappen vorbei :-)


Am Anfang hatte ich so meine Schwierigkeiten mit Anna, da Sie doch sehr zickig und verwöhnt auf mich wirkte, was aber sich im Verlauf des Buches schnell legte. Auch wenn Sie noch etwas unbeholfen wirkte, fand ich ihr Verhalten ihrem Alter entsprechend und passend.


Sebastiano, war für mich zunächst nicht so richtig zum Greifen, wurde mir aber später etwas sympathischer, auch wenn er zeitweise grob bzw. unfreundlich wirkte.


In das Buch habe ich mich gut einfinden können, da der Schreibstil locker und angenehm ist. Viele Begrifflichkeiten werden einem auch erläutert und lassen den Leser in die Welt Venedigs eintauchen.

Fazit:

Wer eine leichte Lektüren für Zwischendurch oder gar für den Urlaub sucht, wird sich an diesem Buch erfreuen und wird Spaß daran finden.

Ich selbst lese gerade den zweiten Band und kann es kaum erwarten, bis ich den dritten Teil in den Händen halten darf!



Vielen lieben Dank Lynn für Deine Rezi :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty