Kitterella hat Sommerurlaub

Kitterella hat Sommerurlaub
wir sind am 04.09.2017 wieder zurück

Donnerstag, 15. Dezember 2016

Rezenzion Hörbuch: "Todesurteil" von Andreas Gruber



















Genre: Thriller
Sprecher: Achim Buch
Laufzeit: ca. 15h 16




Inhalt:
In Wien verschwindet die zehnjährige Clara. Ein Jahr später taucht sie völlig verstört an einem nahen Waldrand wieder auf. Ihr gesamter Rücken ist mit Motiven aus Dantes "Inferno" tätowiert – und sie spricht kein Wort. Indessen nimmt der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder an der Akademie des BKA für hochbegabten Nachwuchs mit seinen Studenten ungelöste Mordfälle durch. Seine beste Schülerin Sabine Nemez entdeckt einen Zusammenhang zwischen den Fällen – und das Werk des raffinierten Killers ist noch lange nicht beendet. Seine Spur führt nach Wien – wo Clara die einzige ist, die den Mörder je zu Gesicht bekommen hat …

Meine Meinung:
Also zu aller erst muss ich sagen, dass es gar nicht einfach ist, das erste Mal ein Hörbuch zu rezensieren. :)

Ich habe das Hörbuch auf mehrere Tage verteilt auf dem Weg in die Schule und zurück gehört. Am Anfang habe ich Probleme gehabt in die Geschichte reinzukommen, da man zwischen mehreren Charaktererzählungen hin und her springt.

Ich finde aber nah dem zweiten oder dritten Sprung hatte ich ganz schnell den Überblick gewonnen und konnte das Hörbuch kaum ausmachen. Die einzelnen Morde, die in dem Buch auftauchen sind nichts für schwache Gemüter meiner Meinung, da es doch das ein oder andere Mal härter zur Sache geht.

Auch die Geschichte um Clara ist noch lange nicht beendet und es tun sich Abgründe auf, bei denen man hin und wieder schwer schlucken muss.

Anfänglich sind die zwei parallel laufenden Geschichten verwirrend, da man zwingend wissen möchte wie es weiter geht, aber am Ende hin gibt es das große Finale und mir ist es passiert dass ich in der Küche das Abspülen sein lies um es in vollen Zügen "zu genießen".

Ausgesprochen gut gefällt mir auch der Teil des "Täters" der auch stellenweise aus seiner Sicht erzählt.

Der Autor schafft es meiner Meinung nach überzeugend, alle beteiligten Positionen und Rollen überzeugend und übersichtlich darzustellen und am Ende das große Finale klar und deutlich aufzulösen.

Hörgefühl:
Achim Buch schafft es durch die verschiedenen Dialekte und Tonlagen, den Zuhörer voll und ganz in die Charakterstimme abzuholen. Die Stimme ist angenehm und stimmig zu den jeweiligen Situationen.

Fazit:
Ich habe mich zu keiner Sekunde der über 15 Stunden gelangweilt und habe mich gut unterhalten gefühlt.

Die Stimme des Sprechers ist angenehm und auch nach 15 Stunden gut im Ohr zu ertragen.
Dieser Thriller hat alles was ich von einem Thriller erwarte. Eine Hauptgeschichte, einige Nebengeschichten, die aber nicht zu unübersichtlich sind, sympathische Hauptrollen und einer vorerst unsympathischen Gegenspieler, der sich .... das müsst ihr selbst lesen ;-)

Von mir bekommt der Thriller 5 von 5 Sternen
beurteilt von Kitty

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty