Kitterella hat Sommerurlaub

Kitterella hat Sommerurlaub
wir sind am 04.09.2017 wieder zurück

Montag, 6. Februar 2017

Autoreninterview mit Emily Thomsen

Da Emily als eine der teilnehmenden Autorinnen für die Fantasywoche viel für uns Blogger macht, und ihr Buch eben veröffentlicht wurde, dachte ich mir, ich stelle im Rahmen unser Wocheninterviews ein paar Fragen.


AAAlsooooo, liebe Emily 

verrätst Du uns Dein Alter und/oder Deinen Geburtstag?


Vielen Dank, liebe Jasmin! Ich freue mich riesig über das Interview. Mein Geburtstag ist am 29. März und ich bin 38 Jahre alt. :-)

Ist Dein Autorenname Dein echter Name oder Dein Künstlername? Wenn Künstlername, wieso gerade dieser Name?

Das ist mein Künstlername, wobei es bei mir für das Pseudonym einen wichtigen Grund gibt.


Warum gerade dieser Name? Hmm, mir gefällt Emily wahnsinnig gut, fast schon besser wie mein realer Name. Meine Mama hat mir beim aussuchen geholfen, deshalb ist es dann am Ende Emily Thomsen geworden. 

Wo kommst Du her? 

Aus dem schönen Schwarzwald bei Calw.

Hast du Familie? Mann? Kinder? Haustiere? 

Ich habe alles. :-) Meine drei Kinder, mein Mann, Hund, Kater, Hasen und Degus. Bei uns Zuhause ist es nie langweilig.

Was für Hobbys hast Du neben dem Schreiben?

Ich lese sehr viel, wenn ich Zeit dafür habe. Zeichnen, Gitarre spielen und ich reite gern.

Bestimmt hast auch Du Lieblingsautoren/Bücher. Welche wären das?

Mein absolutes Lieblingsbuch ist Salz auf unserer Haut von Benoite Groult. Einen wirklichen Lieblingsautor habe ich nicht. Dafür gibt es viel zu viele tolle Autoren.

Wie bist Du zum Schreiben gekommen? 
Durch meinen Opa, der mich schon als kleines Kind immer auf seine Reisen durch ganz Deutschland mitgenommen hat und zu jedem Ort den wir erkundet haben die Geschichte wusste. Das hat mich unglaublich fasziniert.

Woher holst Du Deine Ideen?

Von überall her. Das kann ein Lied sein das ich im Radio höre, ein Zeitungsartikel oder eine Situation die ich erlebe.

Wie geht Deine Familie, Freunde etc mit dem Schreiben um? Unterstützung?

Meine Familie unterstützt mich von Anfang an sehr. Meine beiden großen Töchter habe ich bereits mit dem Schreibfieber infiziert. Die beiden sind meine besten Brainsorminghilfen. :-)

Was hast Du schon alles geschrieben?
Ich habe mich glaube ich schon in jedem Genre ausprobiert. Angefangen habe ich mit Mittelalterromanen, doch ich bin sehr schnell bei Fantasy und Science Fiction gelandet und dabei geblieben. 

Welches Deiner Werke ist Dein Liebling? 

Da gibt es keinen. Ich liebe jedes meiner Bücher und hänge sehr an den Figuren. Sie sind unterschiedlich, aber alle gleich wichtig für mich.

Sind Neuerscheinungen geplant?
Ja, im April/Mai den ersten Teil meiner neuen High-Fantasy Trilogie Flerya im Drachenmondverlag und natürlich Teil 2 von Medusas Fluch, das Götterfunke heißen wird.

Beschreibe in 3 Sätzen, was Bücher und Schreiben für Dich bedeuten.
Atmen, Freiheit und Lebensfreude. Das waren jetzt nur drei Wörter. :-)

Hörst du gerne Musik beim Schreiben – wenn ja was am liebsten?


Jaaaaa! Ich brauche immer Musik zum Schreiben. Was ich höre kommt ganz darauf an an was ich schreibe. Bei Medusas Fluch habe ich die Hitliste rauf und runter gehört, jetzt bei Flerya höre ich vor allem Irische Musik aus dem Mittelater, um mich einzustimmen.

Nascht Du beim Schreiben?


Ja, Obst oder ganz viel Schokolade. Das gehört immer dazu.

Was ist Deine persönliche „größte Sünde“? 
Schokolade :-)

Wenn Du ein Tier sein würdest – welches wärst du gerne?
Ein Falke, die Welt von oben betrachten und wo es mir nicht gefällt einfach weiterfliegen.

Wenn du ein Charakter aus einem Buch sein könntest (nicht zwingend deines) welcher wärst du gerne? 
Gwen aus der Edelstein-Trilogie, weil Zeitreisen einfach genial wäre.

Was ist das verrückteste was dir als Autor je passiert ist? 
Der Aufstieg auf den Katzenbuckel mit Christin Burger, als wir das Eröffnungsvideo zur Fantasywoche gedreht haben. Ich bin bis zur Hüfte in den Tiefschnee eingesunken, als wir den Berg hochgewandert sind. Seltsamerweise hatte ich ein Händchen für genau die Stellen an denen die Schneedecke uns nicht gehalten hat und bin bei jedem zweiten Schritt eingesunken. Wir hatten viel Spaß.

Manche Menschen wissen ja ganz genau, was sie sich mit ihrem ersten eigenen Geld gekauft haben. Wisst ihr noch was ihr euch von eurem ersten „Buchgeld“ gekauft habt?
Einen neuen Laptop.

Allgemeines? Was möchtest Du sonst noch gerne von Dir erzählen?

Vielleicht noch das ihr mich in diesem Jahr wieder auf beiden Buchmessen sehen könnt. In Leiptzig am eigenen Stand in Halle 5 und natürlich beim Drachenmondverlag und auf der FBM nur beim Drachenmondverlag. Ich freue mich darauf ganz viele von euch kennenzulernen und mit euch zu plaudern, also wenn ihr mich seht, sprecht mich gerne an. 

Ich danke dir für dieses tolle Interview, Jasmin! 

______________________________________________
Liebe Emily, vielen Dank für Deine ehrlichen und offenen Antworten. Wir wünschen Dir weiterhin viel Freude beim Schreiben und mega viel Erfolg in der Zukunft.


Infos zu ihrem aktuellen Buch "Medusas Fluch" könnt ihr hier finden :)




Den Stand auf der LBM hab ich mir natürlich notiert und auch auf der Drachenmondfeier sind wir mit dem Blog (und natürlich auch live dabei) Von dem Treffen wird es auch ein Video und einen Bericht geben :) Wir freuen uns dabei zu sein <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty