Dienstag, 1. August 2017

#AutorView mit Hope Cavendish

Heute möchte ich euch gerne in unserem #AutorView

Hope Cavendish
vorstellen



Vielen lieben Dank Hope, dass Du Dir die Zeit nimmst und uns ein paar Fragen beantwortest.

Ich kenne Dich ja von unseren gelegentlichen Treffen auf der Messe und über Facebook, aber wirklich viel weiß ich ja doch noch nicht über Dich. Daher ist es mir eine Freude, dich heute ein bißchen besser kennen lernen zu dürfen :)

Daher stelle ich Dir jetzt mal meine Fragen :)

Liebe Hope, verrätst Du uns Dein Alter und/oder Deinen Geburtstag?
Geburtstag: 09.11.1970

Ist Dein Autorenname Dein echter Name oder Dein Künstlername? Wenn Künstlername, wieso gerade dieser Name?
Hope Cavendish ist ein Künstlername, den ich auch in meinen Ausweis habe eintragen lassen, um ihn offiziell nutzen zu können. Der Nachname stammt von einer Nebenfigur meines ersten Buches und der Vorname entspricht einem alten Forenspseudonym von mir .

Wenn du unter einem Pseudonym schreibst, hast Du nur das eine oder mehrere?
Nur das eine.

Wo kommst Du her?
Gebürtig komme ich aus Braunschweig, lebe aber schon seit 25 Jahren im Ruhrgebiet.

Hast du Familie? Mann/Frau? Kinder? Haustiere?
„Nur“ einen Mann – aber der nimmt mich oft schon ausreichend in Beschlag. (Anmerkung Kitty: Ja, die machen manchmal mehr Arbeit als drei Kinder ^^. Ich kenne das :P)

Was für Hobbys hast Du neben dem Schreiben?
Lesen, Schmuck basteln, Häkeln, auf Flohmärkten stöbern, alte Hollywoodfilme schauen.

Bestimmt hast auch Du Lieblingsautoren/Bücher. Welche wären das?
Arthur Conan Doyle, Jane Austen, Agatha Christie, Nick Hornby – um nur ein paar herauszupicken.

Wie geht Deine Familie, Freunde etc. mit dem Schreiben um? Unterstützung?
Die meisten finden es toll, ein paar wenige können nicht so viel damit anfangen – aber das macht mir nichts aus, denn ich schreibe ja für meine Leser und für mich.

Wie recherchierst Du am Liebsten für Deine Bücher?
Dank des Internets ist heutzutage in der Hinsicht vieles einfacher. Da ich ja derzeit noch an meiner historischen Vampirromanreihe schreibe, kann ich z. B. in etymologischen Datenbanken nachschlagen, ob ein bestimmtes Wort zu einer bestimmten Zeit schon gebräuchlich war. Zudem ist Wikipedia oft eine geeignete erste Anlaufadresse um Informationen über weiterführende Literatur zu bestimmten Themen zu finden. Dementsprechend nutze ich natürlich auch Fachliteratur.

Wenn Du mehrere Bücher geschrieben hast, welches Deiner Werke ist Dein Liebling?
Alle Werke sind meine Babys, insofern auch meine Lieblinge.

Sind Neuerscheinungen geplant?
Aktuell schreibe ich am finalen Band meiner historischen Vampirromanreihe „Zeitgenossen“, der in diesem Jahr noch erscheinen soll.
Danach habe ich Pläne für verschiedene Werke aus ganz anderen Genres. Eine Protagonistin ist beispielsweise schon derart präsent in meinem Kopf, dass ich es kaum erwarten kann, über sie zu schreiben. Und ich hoffe, dass sie meinen Lesern dann genauso viel Spaß machen wird wie mir.

Beschreibe in 3 Sätzen, was Bücher und Schreiben für Dich bedeuten.
Bücher sind eine große Bereicherung für das Leben. Denn sie ermöglichen es einem, andere Welten zu bereisen, während man zuhause auf der heimischen Couch sitzt. Hierbei als Reiseleiter arbeiten und andere Menschen in diese Welten entführen zu dürfen, ist der großartigste Job, den man sich vorstellen kann.

Hörst du gerne Musik beim Schreiben – wenn ja was am liebsten.
Beim Schreiben bevorzuge ich Ruhe. Mein Musikgeschmack variiert allerdings auch stark. Von Acid Jazz über British Invasion bis hin zu den Soundtracks von Ennio Morricone ist alles dabei.

Nascht Du beim Schreiben? Wenn ja, lieber süß oder salzig?
Beim Schreiben muss immer eine Dose mit Schokocookies in meiner Nähe stehen. Ansonsten stehe ich aber eher auf Salziges.

Gibt es was, was Du gar nicht gerne isst?
Vom Geschmack her bin ich gar nicht so eingeschränkt, allerdings kann ich seit ein paar Jahren aus gesundheitlichen Gründen vieles nicht essen und muss daher oft aufpassen.

Was ist Deine persönliche „größte Sünde“?
Ich bewege mich definitiv zu wenig … (Anmerkung Kitty: Das sieht man Dir aber nicht an :*)

Was ist dein liebstes Reiseziel?
England. Obwohl ich den Briten den Brexit sehr übel nehme …

Wenn Du ein Tier sein würdest – welches wärst du gerne?
Eine Katze, vorzugsweise bei einer meiner Freundinnen, denen geht es da nämlich recht gut.

Wenn du ein Charakter aus einem Buch sein könntest (nicht zwingend deines) welcher wärst du gerne?
Ich würde gerne als Hildegunst von Mythenmetz mal die „Stadt der Träumenden Bücher“ sehen.

Was ist der dümmste Anmachspruch, den Du je gehört hast?
Dies alles könnte heute Nacht dir gehören! (Anmerkung Kitty: Oh je, DER ist wirklich dumm *hahaha*)

Schaust Du gerne TV (oder Streaming) und wenn ja was? Gibt es eine Lieblingsserie?
Ich liebe TV-Serien, aktuell gefällt mir "This Is Us", und ich bin beispielsweise ein großer Fan der "Gilmore Girls". (Anmerkung Kitty: Oh, die find ich auch toll. Wobei das Jahr jetzt am Schluss, nicht so der Knaller war, meiner Meinung nach.)
Mag aber auch "Downton Abbey", "The Big Bang Theory", "The Good Wife", "Lucifer" und andere. Nicht zu vergessen die älteren Klassiker wie Agentin mit Herz, Hart aber herzlich, Die Zwei etc. (Anmerkung Kitty: Oh ja, die gute alten Klassiker. MacGyver *schmacht*)

Wenn Du ein Date mit einem Prominenten gewinnen würdest, mit welchem würdest Du definitiv eins haben wollen?
Hugh Jackman

Was ist das verrückteste was dir als Autor je passiert ist?
Kürzlich habe ich auf einer Convention einer echten transsilvanischen Gräfin einen meiner Vampirromane verkauft. (Anmerkung Kitty: DAS ist ja wirklich cool *-*)

Bist Du tättowiert? Wenn ja, was, wo und warum?
Nein. Ich hab immer mal damit geliebäugelt, aber irgendwie hat es sich nie ergeben.

Manche Menschen wissen ja ganz genau, was sie sich mit ihrem ersten eigenen Geld gekauft haben. Wisst ihr noch was ihr euch von eurem ersten „Buchgeld“ gekauft habt?
Ich habe leider keine Ahnung, was das war.

Würdest Du je beim „Dschungelcamp“ mitmachen? Und wenn ja, wen hättest Du gerne mit ihm Team?
Never ever.

Was war das schlimmste Faschings-/Halloweenkostüm das Du je anhattest?
Ich ging mal als Insasse einer Irrenanstalt – inklusive der Zwangsjacke. Das war reichlich unpraktisch. (Anmerkung Kitty: Oh, das hätte ich zu gerne gesehen *hehehe*)

Socken oder Barfuß? Pyjama oder Nachtkleid? Wie schläfst Du lieber?
Niemals Socken. Im Winter Shirt und Pyjamahose. Im Sommer eher weniger …

Bist Du ein Morgenmuffel oder sofort fit nach dem Aufwachen?
Menschen, die in frühen Morgenstunden schon einen hohen Gesprächsbedarf haben, wecken in mir allerhöchstes Misstrauen. ;-)

Kannst Du Dich noch an Deine erste Liebe erinnern?
Ja. Ich war acht und er war zehn und es hielt ungefähr drei Wochen.

Weinst Du auch mal wenn Du einen traurigen Film siehst? Oder bist Du eher das „kalte Herzchen“?
Weinen? Bei manchen Filmen heule ich wie ein Schlosshund.

Gibt es irgendwas, worüber Du (zum heutigen Stand) NIE schreiben würdest?
Geschichten, in denen Gewalt verharmlost oder glorifiziert wird, sind für mich ein absolutes NoGo.

Warst Du schon mal so betrunken, dass Du am nächsten Morgen „Gedächtnislücken“ hattest?
Nicht, dass ich mich erinnern könnte … (Anmerkung Kitty: hahaha)

Was ist in deiner Handtasche/Hosentasche/Aktentasche?
Portemonnaie, Taschentücher, Kugelschreiber, Notizbuch, Zahnseide – zumindest in der oberen Schicht. Die unteren sollte man besser nicht ergründen. ;-)

Gibt es eine Frage, die Du gerne mal in einem AutorView lesen würdest, aber nie gestellt bekommen hast?
Nicht, dass ich wüsste.

Allgemeines? Was möchtest Du sonst noch gerne von Dir erzählen?
Einen lieben Gruß an alle meine Leser! Ihr seid großartig und euer Feedback motiviert uns täglich!

Herzlichen Dank für das Interview!


Liebe Hope, ich danke Dir für Deine Antworten und wünsche Dir weiterhin mega viel Erfolg in der Zukunft! Ich hoffe, Dich bald wieder zu sehen.

Allerschnurrigst Kitty *Miau*


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty