Montag, 10. Juli 2017

#AutorView mit Gerry Maynor



Gerry wurde mir von einem befreundeten Autor empfohlen und da konnte ich nicht lange zögern und habe ihn gleich für die Fragen eingespannt. :)

Er macht ein kleines Geheimnis um sich, aber das ist nicht weiter schlimm :) Ein bißchen rätselhaft dürfen die Autoren ja ruhig sein.

Aber lasst uns doch gemeinsam mal seine teilweise echt witzigen Antworten mal unter die Lupe nehmen .)

Lieber Gerry, verrätst Du uns Dein Alter und/oder Deinen Geburtstag?

Das ist das Schwierige an Pseudonymen. Egal was ich sagen würde, es wäre gelogen. Also sagen wir einfach, dass ich mich zwischen Mitte und Ende Dreißig bewege. Ein knurriges Alter, wie ich finde.

Ist Dein Autorenname Dein echter Name oder Dein Künstlername? Wenn Künstlername, wieso gerade dieser Name?

Es ist ein Pseudonym welches ich bewusst gewählt habe. Es ist eine Verniedlichung meines zweiten Vornamens und der Nachname ist eine reine Erfindung. Zudem passen Verniedlichungen gut zu Hunden. Meinst Du nicht auch? (Anmerkung: Klar, niedliche Namen sind super :) Besonders wenn es so große "böse" Hunde sind ^^)

Wenn du unter einem Pseudonym schreibst, hast Du nur das eine oder mehrere?

Ich habe nur das eine Pseudonym. Ich publiziere mit meinem "richtigen" jedoch Dinge, die nicht zu diesem Genre gehören.

Wo kommst Du her?

Das wird ein sehr unterhaltsamer Fragebogen, meine ich. Wuff. Ich komme aus dem Herzen einer großen Stadt und innerlich, tobe ich mich lieber in Kleinstädten aus. Gedanklich bin ich wohl eher im Bayrischen Raum und eher dörflich anzusiedeln. Körperlich bin ich jedoch in so einer Stadt wie Hamburg zu Hause. Oder Doch Köln? Berlin? München? Wer weiß, wer weiß. (Anmerkung Kitty: München wäre cool... hmmm, vielleicht kenne ich Dich ja und weiß es nicht mal *Schnurr* haha)

Hast du Familie? Mann/Frau? Kinder? Haustiere?

Ich bin nicht verheiratet und habe auch keine Kinder. Dazu müsste ich mich für Hündinnen interessieren. Ich bin jedoch eher den Rüden zugewandt. Kinder würden vermutlich auch nicht zu meinem Lebensstil passen. Ich bin jedoch liiert und habe auch ein Haustier. Entgegen meiner Optik schnurrt es und ist total kuschelbedürftig. Ich werde mir irgendwann einen Igel anschaffen. Von diesem Haustier träumt doch jeder Hund. (Anmerkung Kitty: Nach der neuen Gesetzgebung ist ja nun auch Hochzeit für euch möglich... vielleicht kommt das ja dann noch <3 *loveisintheair*)

Was für Hobbys hast Du neben dem Schreiben?

Ich lese gerne und schaue gerne Filme und Serien. Auch gehe ich gerne Gassi. Allerdings nur, wenn Wasser in der Nähe ist. Ich schnuppere gerne den Geruch. Ansonsten bin ich viel Arbeiten und daher auch wenig Zeit für viele Hobbys.

Bestimmt hast auch Du Lieblingsautoren/Bücher. Welche wären das?

Stephen King finde ich echt interessant. Dan Brown und Lisa Jackson schreiben spannende Bücher und C.S.-Lewis hat mit der Narnia Reihe ein Meisterwerk geschaffen.

Wie geht Deine Familie, Freunde etc. mit dem Schreiben um? Unterstützung?

Mein engster Bekanntenkreis mag was ich tu. Die Familie findet das Pseudonym und dessen Werk eher verstörend, was ich an dieser Stelle ein wenig bedauere. (Anmerkung Kitty: Dafür hast Du aber bestimmt gaaaanz viele Leser, die Deine Werke grad wegen der Verstörung toll finden)

Wie recherchierst Du am Liebsten für Deine Bücher?

Das ist schwierig zu sagen. Gerade für das zweite Buch habe ich eher auf Fetisch-Seiten gesucht. Siehst Du die Maske, welche ich an habe? Darum geht es in meinem nächsten Werk. Das war schon schwierig, "fundierte" Informationen zu finden. Aber dank des großen G's, findet man doch alles. (Anmerkung Kitty: Kopfkino: DAS GROßE G in Verbindung mit der Maske ^^ G-auf den Punkt gebracht - sorry)

Wenn Du mehrere Bücher geschrieben hast, welches Deiner Werke ist Dein Liebling?

Da nur eines bisher veröffentlicht wird, ist die Frage eigentlich hinfällig. Aber ich habe schon eine recht lange To-Do-List an Geschichten und ich glaube, dass die Simon-Reihe mein Liebling bleiben wird. Das ist auch normal, wenn man bedenkt, dass ich beim Ende tatsächlich geschluchzt habe wie ein Schlosshund, weil es mir sehr an die Nieren ging.

Sind Neuerscheinungen geplant?

Au ja. Eine Menge. Simon ist aktuell mit vier Bänden geplant. Dann die Geschichte mit der Hundsmaske, welche vermutlich zwei Bände haben wird. Und noch ein paar One-Shots wollen zu Papier gebracht werden. Ich bin selbst sehr neugierig, wie viel da noch auf mich zukommt.

Beschreibe in 3 Sätzen, was Bücher und Schreiben für Dich bedeuten.

Bücher sind Welten, in denen wir uns, unabhängig von dem was wir sind, hineinversetzen und der sein können, der wir sein wollen.
Schreiben ist für mich eine Freiheit, die ich mir selbst nehme.
Ich kann eine Welt erschaffen und jeder Figur ein wenig von mir mitgeben, unabhängig davon, ob sie Pro- oder Antagonisten sind. Man wird immer ein wenig von mir wiederfinden.

Hörst du gerne Musik beim Schreiben – wenn ja was am liebsten.

Das kommt auf meine Stimmung an. Manchmal ja. Manchmal nein. Schreibe ich in meinen Pausen, dann meist schon. Bunt durcheinander (Pop, Rap, Pardien usw.) mag ich es am liebsten. Dazu ein kühles Getränk in feinster Aluminiumschalte und ich bin glücklich.

Nascht Du beim Schreiben? Wenn ja, lieber süß oder salzig?

Da ich ein ziemlich runder Hund bin, versuche ich es doch zu vermeiden. Aber manchmal. Ja manchmal findet sich eine Tüte Erdnussflips oder Schokobons vor meiner Nase.

Gibt es was, was Du gar nicht gerne isst?

Eine ganze "Latte" an Dingen: Feta und allgemein dieser Mediterrane Kram, tangiert mich gar nicht. Es gibt auch nur wenig Gemüse was ich esse, da ich doch sehr auf Erbsen und Möhren geprägt bin.

Was ist Deine persönliche „größte Sünde“?

Literarisch oder im Leben? Das eine würde den Inhalt von Simon verraten, das andere ist Geheim. Wie haben doch alle unsere kleinen Sünden oder?

Was ist dein liebstes Reiseziel?

Habe ich tatsächlich nicht. Ich möchte eigentlich alles einmal sehen, aber dazu fehlte bisher das nötige Kleingeld. Wichtig ist: Wasser! Wuff.

Wenn Du ein Tier sein würdest – welches wärst du gerne?

Ein süßes kleines flauschiges Kätzchen, was zu einem majestätischen Löwen wird.

Wenn du ein Charakter aus einem Buch sein könntest (nicht zwingend deines) welcher wärst du gerne?

Schwierig zu sagen. Ich glaube wirklich, dass ich gerne Simon wäre. Also aus meinem eigenen Buch. Oder Roland von der Dunklen Turm Saga.

Was ist der dümmste Anmachspruch, den Du je gehört hast?

Ich ignoriere so etwas und merke solche Dinge auch nicht. Das wäre Platzverschwendung.

Schaust Du gerne TV (oder Streaming) und wenn ja was? Gibt es eine Lieblingsserie?

TV gar nicht. Aber Streamen. Ich bin ein wenig kindlich geblieben und streame überwiegend Zeichentrickserien. Dabei habe ich aber keine Favoriten.

Wenn Du ein Date mit einem Prominenten gewinnen würdest, mit welchem würdest Du definitiv eins haben wollen?

Ben Afleck oder Gerard Butler. Da fange ich dann auch gleich an zu sabbern.

Was ist das verrückteste was dir als Autor je passiert ist?

Einmal dachte ich, dass ich einer der Protas aus "Simon" tatsächlich sehe. Aber vom nahen war er dann doch nicht ansatzweise so hübsch, wie meine Figur.

Bist Du tättowiert? Wenn ja, was, wo und warum?

Ja bin ich. Und es wird mehr. Aber was und warum, muss an dieser Stelle leider ein Geheimnis bleiben.

Manche Menschen wissen ja ganz genau, was sie sich mit ihrem ersten eigenen Geld gekauft haben. Weißt Du noch noch was Du Dir von Deinen ersten Tantiemen gekauft hast?

Haha. Ja das weiß ich noch: Ich bin mit meinem Mann und ein paar Freunden anstoßen gegangen. Und da war es dann auch schnell wieder weg.

Würdest Du je beim „Dschungelcamp“ mitmachen? Und wenn ja, wen hättest Du gerne mit ihm Team?

Nein. So weit unten kann ich nicht sein, um dort mitzuwirken.

Socken oder Barfuß? Pyjama oder Nachtkleid? Wie schläfst Du lieber?

Unterwäsche. Short und Shirt sozusagen. Manchmal, wenn mir danach ist, aber auch ganz nackisch.

Bist Du ein Morgenmuffel oder sofort fit nach dem Aufwachen?

Meist bin ich morgens ein grummeliger Hund. Aber das legt sich schnell, sobald ich mir die Beißer geputzt und was getrunken habe.

Kannst Du Dich noch an Deine erste Liebe erinnern?

Jap. Sie war süß. Es war in der Grundschule. Vielleicht war ihre Ablehnung der Grund, dass ich mich Rüden zugewendet habe.

Weinst Du auch mal wenn Du einen traurigen Film siehst? Oder bist Du eher das „kalte Herzchen“?

Ich weine. Aber richtig weinen nur, wenn ich alleine bin. Weil wie wir ja wissen, weinen große Hunde nicht.

Gibt es irgendwas, worüber Du (zum heutigen Stand) NIE schreiben würdest?

Pure Schnulzen. Es muss immer ein wenig Drama und Action mit bei sein. Sonst macht es keinen Spaß.

Warst Du schon mal so betrunken, dass Du am nächsten Morgen „Gedächtnislücken“ hattest?

Nein. Mein Körper weigert sich zur Aufnahme weiterer.

Was ist in deiner Handtasche/Hosentasche/Aktentasche?

Hose: Handy, Feuerzeug, Brieftasche und eine E-Zigarette
Tasche: Laptop, Papierkram, Visitenkarten und Müll.

Bist Du Vollzeit-Autoren oder gehst Du noch einem anderen Beruf nach?

Vollzeitautor? Wäre ich gerne. Ich habe noch einen "richtigen" Job, den ich 8,5 h / Tag, fünf mal die Woche bediene. Was ich mache? Das ist geheim. Wuff.

Gibt es eine Frage, die Du gerne mal in einem AutorView lesen würdest, aber nie gestellt bekommen hast?

Was einem zu einem bestimmten Buch inspiriert hat wäre sicherlich Interessant für den geneigten Leser. (Anmerkung Kitty: Danke, wird mit auf die Liste der neuen Fragen geschrieben)

Allgemeines? Was möchtest Du sonst noch gerne von Dir erzählen?

Ich stehe zu meiner Maske und werde sie auch, wenn ich als Gerry unterwegs bin tragen. Es wird nicht jedem gefallen und sicherlich, werde ich auch den einen oder anderen negativen Kommentar dafür ernten. Aber das bin ich. Das ist der Hund, der diese Geschichten schreibt. Und ich bin stolz drauf. WUFF!

Lieber Gerry, ich danke Dir für deine Antworten, ich habe mich wirklich amüsiert *schnurr*. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg mit dem Start Deiner Simon-Reihe.

Viele liebe Schnurries
Kitty
#BookView Simon - Episode Eins
Jonas - Blutige Enthüllungen



Inhalt:

Simon ist ein 36-jähriger Mann, welcher als Rechnungsprüfer arbeitet. Er hat schon lange ein Auge auf den hübschen jungen Mann geworfen, der plötzlich nicht mehr in seinem Lieblingssupermarkt arbeitet.
Eines Tages stoßen sie aufeinander und es beginnt eine Geschichte voller Tarnung, Sehnsucht und Verzweiflung, da sie beide davon ausgehen, dass sie heterosexuell sind.

Die Geschichte der beiden Männer wird überschattet durch Simons Vergangenheit und seiner wirklichen Arbeit, die auch seine Zuneigung zu dem jungen Mann gefährdet. Und dieser bringt auch eine Gefahr mit in Simons Leben.

Der erste Teil einer Geschichte voller Sex, Gewalt und Blut. Simons Zukunft ist von der Vergangenheit und Jonas Leben stark beeinflusst.

Simon wird im Laufe dieser Woche veröffentlicht, daher ist es mir eine besondere Ehre es euch vorstellen zu dürfen. Den Link, wo es das Buch zu kaufen geben wird, folgt.