Bloggertour

Bloggertour

Dienstag, 9. Januar 2018

Rezi - "Das Paket" von Sebastian Fitzek

Das Paket

von Sebastian Fitzek

verfasst von Lynn




Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Droemer HC (26. Oktober 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426199203
ISBN-13: 978-3426199206






Inhalt:
Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, verlässt sie das Haus nicht mehr. Sie war das dritte Opfer eines Psychopathen, den die Presse den »Friseur« nennt – weil er den misshandelten Frauen die Haare vom Kopf schert, bevor er sie ermordet.
Emma, die als Einzige mit dem Leben davonkam, fürchtet, der »Friseur« könnte sie erneut heimsuchen, um seine grauenhafte Tat zu vollenden. In ihrer Paranoia glaubt sie in jedem Mann ihren Peiniger wiederzuerkennen, dabei hat sie den Täter nie zu Gesicht bekommen. Nur in ihrem kleinen Haus am Rande des Berliner Grunewalds fühlt sie sich noch sicher – bis der Postbote sie eines Tages bittet, ein Paket für ihren Nachbarn anzunehmen.
Einen Mann, dessen Namen sie nicht kennt und den sie noch nie gesehen hat, obwohl sie schon seit Jahren in ihrer Straße lebt ...

Klappentext:

VORSICHT - Öffnen auf eigene Gefahr

Ihr Postbote bittet Sie, ein Paket für einen Nachbarn anzunehmen. Einen Nachbarn, dessen Namen Sie noch nie gehört haben. Obwohl Sie schon seit Jahren in Ihrer kleinen Strasse wohnen.

>>was kann schon passieren?<< denken Sie sich.

Und lassen damit den Alptraum in Ihr Haus...

Meine Meinung:

Das Cover:
Das Cover zeigt ein Paket und wirkte auf mich spannend (wer kennt es nicht, dass man es am liebsten gleich und sofort aufreißen möchte *grins*). Das Buch fällt direkt ins Auge und musste einfach mit. Jedoch muss ich sagen, ich war enttäuscht, denn die Handlung dreht sich schlichtweg nicht um das Paket. Schade!

Zu Beginn des Buches wird Emma, die Hauptprotagonistin vorgestellt. Sie hat als Kind Angst vor dem Mann im Kleiderschrank und befindet sich deshalb in psychologischer Behandlung. Später, ist sie selbst Psychologin und hält auf einem Kongress einen Vortrag. Später wird sie im Hotel vergewaltigt und ihr werden die Haare abrasiert. Sie ist traumatisiert und jedes Geräusch oder jede Abwandlung bringt Sie aus der Fassung – so auch als ein Paket abgegeben wird, dass für Ihren Nachbarn ist. Danach überschlagen sich die Ereignisse.

Auch als bekennender Fitzek-Fan, muss ich leider an dieser Stelle loswerden, dass ich die Zeitsprünge nicht immer gelungen fand und gerade als ich das Buch weggelegt habe, wirklich Schwierigkeiten hatte, wieder einen direkten Einstieg zu finden.

Die Hauptprotagonistin Emma konnte mich schlichtweg nicht überzeugen – ich habe vieles nicht nachvollziehen können und Sie bleib mir bis zum Schluss einfach unsympathisch. Ihre Handlungen waren nicht verständlich für mich und teilweise haben Sie mich auch verärgert.

Das Ende war für mich zumindest überraschend, denn ich hatte ein ganz anderes Ende im Sinn und habe nie damit gerechnet!

Fazit:
Ich lese sehr gerne Bücher von Sebastian Fitzek – jedoch muss ich sagen, dass mich dieses Buch nicht fesseln konnte. Auf Grund dessen, dass ich die Protagonistin teilweise als sehr anstrengend empfunden habe, war das Buch sehr "nervig" und ich konnte keine Sympathie für sie entwickeln. Ebenso konnten mich die Nebencharaktere nicht überzeugen, da sie mir zu wenig nahe gebracht wurden.

Daher vergebe ich 2 von 5 Pfötchen für das Buch.
Eure Lynn







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen Kommentar - Deine Kitty