Kommentarfunktion deaktiviert

Kommentarfunktion deaktiviert

Donnerstag, 12. April 2018

Leipziger Buchmesse 2018 - Rückblick

Ach was soll ich sagen, viel später als geplant kommt hier mein Bericht von der Buchmesse Leipzig 2018

Viel zu kurz, viel zu knapp bemessen, viel zu viele tolle Termine, die Zeitgleich stattgefunden haben.

Wo fängt man am Besten an zu berichten, als am Anfang.

Ich habe lange nicht nach Leipzig fahren wollen, weil es immer recht kostspielig ist und auch nicht wirklich erholsam. Und ich kann euch sagen, Erholung kann ich wirklich brauchen.... aber das ist ein anderes Thema.

Also, nachdem ich mich doch entschlossen hatte zu verreisen, und ich wusste, dass ich dieses Mal alleine bin, habe ich meine Termine so eng aneinander geklebt, dass ich kaum Luft zum atmen hatte ^^ aber zum Glück bin ich nicht blau angelaufen, das hätte nicht zu meinen Haaren gepasst :P

Ich bin also am Donnerstag ganz relaxed in Leipzig angekommen und wollte eigentlich auf eine Lesung, die aber leider in Halle war und somit ein wenig zu weit weg um es noch pünktlich zu schaffen. Also bin ich kurzer Hand erst einmal einkaufen gegangen und habe gemütlich gechillt um für Freitag topfit zu sein.



Freitag, 16.03.18

Völlig tiefenentspannt bin ich dann erstmal aufgestanden und hab gemütlich gefrühstückt um gestärkt zu der 2. Guerilla-Lesung zu fahren. Ich war ja letztes Jahr schon dabei und konnte es mir deshalb dieses Mal nicht nehmen lassen wieder Teil dieser Mega"Veranstaltung" zu sein. Wo wir letztes Jahr noch eine kleine Gruppe waren, haben wir dieses Jahr doch Zuwachs bekommen. Das Wetter war leider sehr bescheiden, im Gegensatz zu letztem Jahr, weshalb es von mir nicht so viele Bilder gegeben hat. Ich hab einfach zu sehr gefroren ^^ Aber das ein und andere Bild habe ich natürlich doch für euch <3




Anschließend hatte ich ein "Date" mit Edward Lee, einem sehr angesagten Horror-, Hardcore-, Thrillerautor. Grad so habe ich den Termin noch geschafft, da ich nochmal die ganze Strecke vom Messeeingang zur Anmeldung musste, um meine Karte freischalten zu lassen. Ihr könnt euch denken wie genervt ich war. Alles in allem war es aber ein super gelungenes Interview, das ich auch noch die nächsten Tage für euch hochladen werde.

Edward ist ein wahnsinnig netter und zuvorkommender Mensch, so ziemlich das Gegenteil von dem was man aus seinen Büchern kennt.
Ein Dank geht hier auch nochmal an Inge vom FESTA Verlag, die mir das überhaupt ermöglicht hat <3 Danke Du Liebe

Nachdem ich den für mich aufregendsten Termin der zwei Tage geschafft hatte, habe ich mich erstmal mit der zauberhaften Mary Cronos getroffen und ein wenig die Seele in einem schönen Kaffee und Fantadate baumeln lassen. Anschließend habe ich dann noch beim Papierverzierer Verlag vorbei geschaut und dort Laurence Horn und Mario Steinmetz getroffen. Das ist irgendwie mittlerweile auch so ein richtig fester Bestandteil der Messe. Und dann habe ich noch meine Termine bei diversen anderen Verlagen wahrgenommen, um wieder auf dem Laufenden zu sein.

Abends bin ich dann noch zu einer Lesung von Bod mit Monika Pfundmeier und Mira Valentin <3 sooo toll war das

Müde und kaputt bin ich dann irgendwann in meiner Unterkunft angekommen und hab mir dann noch schnell was zum Essen gemacht. Ich war ja fast verhungert *hahaha*

Seelig bin ich dann mit lauter positiven Gedanken eingeschlafen <3 Samstag, 17.03.2018 Heute hatte ich nachmittags richtig viele Termine, die ich unbedingt koordinieren wollte, aber wie das oft so ist, schafft man meist nur die Hälfte. So musst ich also in einer Stunde auf zwei Terminen anwesend sein. Also ab zu einem dann zum anderen. Ich habe mir aber auf alle Fälle vorgenommen, dass ich nächstes Mal nicht mehr so viele Sachen auf einmal plane. Auf alle Fälle habe ich heute auch wieder viele liebe Leute wieder getroffen und auch endlich mal Autoren live getroffen, die ich sonst immer nur in der virtuellen Welt sehe. Ein besonderes Vergnügen war es mir endlich Thalea Klein zu treffen. Und dann hab ich auch Andreas Suchanek geherzt, und Anja Bagus (da fällt mir ein ich brauche auch unbedingt noch das Buch von Thor und Loki für meinen Mann ^^) und am meisten habe ich mich auch über Bella gefreut. Ich finde eine Messe ohne sie ist definitiv nicht möglich. Sie strahlt so viel Freude aus, egal was sie bedrückt. Wenn ich sie sehe, geht in meinem Herzen ein kleines Licht an. Auch Lily hab ich wieder getroffen... ach was soll ich euch erzählen, es war einfach super, trotz der vielen Termine so viele Herzensmenschen zu sehen.


Ja, was soll ich sagen, es war ein gesprächiger, herzlicher und flüssiger Abend. Ich bin um zwei im Bett gelegen und musste Sonntag wieder um sechs aufstehen ^^ Aber hey, die Taxifahrt hat alles gerettet. Mädelz ich liebe euch ^^

Sonntag, 17.03.2018

Dank des schneechaoses ist mein Zug ausgefallen. Dann halt der Nächste. Der kam aber dann erst mit 110 Minuten Verspätung im Bahnhof an. Somit bin ich saumüde und halb erfroren irgendwann heil zu Hause angekommen... Mit dem positiven Gedanken an Oktober... da ist ja dann die nächste Messe ^^ mit aufregenden Menschen und lustigen Geschichten...

Ich sag nur: "Der Pfeffi ist schuld" ....

Danke für alle, die auch dieses mal wieder dabei waren und diesen Aufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben.

Wer alle Bilder sehen möchte, kann das gerne auf FB machen.

Falls hier das ein oder andere verdreht ist, "Der Pfeffi ist schuld", nein Spaß, das liegt an dem Programm. Ich kümmer mich drum...

Haut rein, und habt ne tolle Woche :* knutschkugelschmeiß Eure Kitty