Mittwoch, 13. Juni 2018

Rezi zu "Silberschwingen - Die Erbin des Lichts" von Emily Bold

Diese Rezi beinhaltet Werbekontent


(Bildquelle: Netgalley)

Zum Inhalt

Kurz vor ihrem sechzehnten Geburtstag spürt Thorn mitten im Unterricht, dass etwas mit ihr nicht stimmt. Sie kann kaum atmen, ihr Rücken glüht, und schließlich gibt sie dem Impuls nach, aus dem Klassenzimmer zu stürmen. Sie rennt über den Schulhof, getrieben von einer unerklärlichen Macht in ihr. Was Thorn nicht weiß: Sie ist halb Mensch, halb Silberschwinge. Mit ihrer Verwandlung schwebt sie plötzlich in höchster Gefahr, denn als Halbwesen hätte sie bereits nach ihrer Geburt getötet werden sollen. Als Lucien – der Sohn des mächtigen Clanoberhaupts der Silberschwingen – von ihrer Existenz erfährt, macht er Jagd auf sie. Thorn ist fasziniert von Lucien, denn er ist das schönste Wesen, dem Thorn jemals begegnet ist – und zugleich ihr schlimmster Feind.

Meine Meinung:

Cover:
Dieses Cover ist einfach unglaublich. Es schimmert einfach wunderschön in Regenbogenfarben. Das Mädchen auf dem Cover ist super passend zum Inhalt.
Ich habe eine Hardcoverausgabe und muss zugeben, dass auch das Buch selbst ohne Umschlag wunderschön ist. Auch der "Karton" schimmert in vielen verzaubernden Farben.

Inhalt:

Wie ihr in der Inhaltsangabe schon lesen könnt, geht es um ein junges Mädchen namens Thorn, das kurz vor ihrem 16. Geburtstag erfährt, das sie ein "verbotenes Kind" einer Silberschwinge und eines Menschen ist, und das nun ihre Verwandlung in ein Halbwesen kurz bevor steht.

Durch diese Tatsache kommt sie Riley näher, der mit seiner Clique auf die selbe Schule wie Thorn geht. Er selbst ist, wie sich schnell herausstellt, auch eine Silberschwinge, aber ein Rebell. Er ist auf ihren Schutz bedacht, was aber leider ein wenig nach hinten los geht, als sie von Lucien, dem Sohn des Silberschwingen-Oberhauptes, gejagt und gefangen werden. Nun bekommt die ganze Geschichte um Thorn eine ganz andere Wendung: Um ihr Leben zu retten, wird sie an Luciens Seite als seine "Versprochene" gestellt, Riley wird entsprechend bestraft und in den Kerker geworfen.

Jedoch hat alles einen Preis, wie Thorn schnell lernen muss, denn "Nyx", die Luciens erste Versprochene war, ist derart gekränkt davon, dass sie nun ersetzt wird, dass sie einen hinterhältigen Plan schmiedet, wie sie Thorn schnell und "sauber" los wird. Jedoch hat sie nicht damit gerechnet, dass sich Lucien und Thorn tatsächlich von einander angezogen fühlen.

Wie es um die vier bestimmt ist, und wie es ausgeht, müsst ihr selbst lesen.

"Silberschwingen" ist mein erstes Buch, das ich von Emily gelesen habe. Ich mag den Stil, wie sie das Jugendbuch geschrieben hat, sehr gerne. Sie hat die Hauptpassagen aus der Sicht von Thorn geschrieben, und wenn sie über einen anderen Char schreibt, geschieht dies in der 3. Person. Das hat mir gut gefallen.

Es gibt kleine intimere Stellen in dem Buch, die aber so liebevoll und zurückhalten geschrieben sind, dass ich mir gut vorstellen kann, dass es für jüngere Leser sehr aufregend zu lesen ist, aber nicht zu "hart" wie in manch anderen Büchern zur Sache geht.

Auch die Zerrissenheit von Thorn, und die Gefühle, die sie Riley und Lucien gegenüber hat, und auch wie sie versucht mit ihrer derart konfusen Situation umgeht, finde ich super überzeugend geschrieben.

Allgemeines:

"Silberschwingen - Erbin des Lichts" ist der erste von zwei Bänden. Ich freue mich darauf bald den zweiten Teil in den Händen zu halten, denn der erste hört mit einem sagenhaften und sehr vielversprechenden Ende auf.

Sogar für mich als "alte Frau" ^^ ist dieser Jugendroman aus dem Planet-Verlag ein absolutes Lesevergnügen. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen. Vielen herzlichen Dank an der Stelle an Katja Koesterke von "Netzwerk Agentur Bookmark"

Und wer jetzt neugierig geworden ist, kann hier sein eigenes Exemplar erwerben.

Das Buch gibt es als gebunden Ausgabe und als eBook.

Ich persönlich hätte mir eh das gedruckte Buch gekauft. Und als ich nun für die Rezi recherchiert habe, habe ich auch den eBook Preis gesehen und muss gestehen, ich persönlich finde 12,99 Euro für ein eBook definitiv zu viel im Verhältnis zu 16,00 Euro für ein Hardcover Buch. Aber das liegt ja immer im Auge des Betrachters. Mir ist es zu viel, aber ich bin ja eh ein Fan von "richtigen" Büchern :) Die riechen viel Besser <3

Also alles in allem kann ich nochmal sagen, dass das Buch ein wundervolles Fantasy-Jugendbuch ist, das einen von der ersten bis zur letzten Seite mitfühlen lässt. Es geht mal um ganz andere Fabelwesen, die aber dennoch so nah an uns Menschen dran sind. Ein wundervolles Buch hat Emily da gezaubert. Danke hierfür.

Von mir gibt es 5 von 5 Pfoten, für alle, die auf Bewertungspunkte wert legen <3

Ich schnurr ganz laut für die Schwingen - Eure Kitty

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit Abgabe Deines Kommentars, bestätigst Du dass Du mit der partiellen Erhebung deiner persönlichen Daten einverstanden bist. Deine Daten werden nur von mir gespeichert, und nicht für Werbezwecke genutzt.