Donnerstag, 4. Oktober 2018

Rezi zu "Psycho-Pat" von Mari März

Werbepost durch Produktbenennung und Verlinkung


Hier zu bekommen Amazon (im Kindle unlimited enthalten)

Inhalt:

Patrizia Fischer war ein erfolgreiches Model.
Glanz und Gloria.
Aber das ist vorbei.
Endgültig.
Sie will nur noch weg.
Aus einem Leben, das sie hasst.
Schon immer.
In einem Ferienhaus in Dänemark soll sie sich erholen, zu sich selbst finden, Pläne schmieden.
Doch dann trifft sie auf Patrick.
Seine blauen Augen wecken Erinnerungen, die Pats bipolare Welt komplett auf den Kopf stellen …

PSYCHO-PAT
Die Vergangenheit ist noch nicht fertig mit dir …

Patrizia Fischer wollte immer ein ganz normales Mädchen sein. Sie träumt von der großen Liebe, einem gemütlichen Zuhause, einer eigenen Familie, Frieden …
Doch Pat ist nicht normal. Weder damals noch heute. Sie war ein unartiges Kind, ein labiler Teenager, ein nervöser Geist. Ihr Leben besteht aus Superlativen zwischen grellem Blitzlichtgewitter und den düsteren Schatten ihrer Vergangenheit. Immer wieder sucht Pat in den Armen eines Mannes nach Geborgenheit, doch alles, was sie findet, ist Selbsthass, für den es scheinbar keine Ursache gibt. Seit sie denken kann, wird ihr Alltag von Therapien, Medikamenten und zahlreich diagnostizierten Persönlichkeitsstörungen bestimmt. Doch was bedeutet es, emotional instabil, ausgeprägt promiskuitiv oder gar bipolar affektiv zu sein? Wird Pat Frieden finden zwischen Angst und Verdrängung? Ist da jemand, der diese einsame Seele so liebt, wie sie es nicht vermag?
Gibt es Hoffnung für einen Menschen, der vergessen hat, wer er ist?

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover ist super getroffen. So stell ich mir ein angesagtes Super Modell zur heutigen Zeit vor :) Sehr gut gewählt.

Inhalt:

Ich habe von Mari schon andere Bücher gelesen und bin daher wirklich mega positiv überrascht von "Psycho-Pat". Es ist so ganz anders, wie die anderen Bücher.Es geht, wie ihr in der Inhaltsangabe schon lesen könnt, um Patrizia, die von ihrem Bruder Pat genannt wird. Sie selbst nennt sich jedoch lieber Triz, das angesagte Model in der Modeszene.

Marion beschreibt den Fall des Models nach einem ausgearteten Sexerlebnis mit drei fremden Männern, und ihren Absturz mit sich selbst. Es geht um den Kampf mit sich selbst, mit dem Leben klar zu kommen und die Ursache ihrer - von einem Arzt diagnostizierten - bipolaren Störung.

Das Buch ist hart aber ehrlich geschrieben aus der Sicht von Pat selbst und wie sie zu dem Menschen geworden ist, der sich systematisch selbst zerstört.

Nach dem eben beschriebene Erlebnis ändert sich jedoch alles und sie versucht nun zu sich zu finden. Ehrlich zu sich selbst zu sein. Aber wie soll einem das gelingen, wenn in der Einsamkeit, die man sucht, auf einmal ein alter Bekannter auftaucht, der das bisher so gut verdrängte wieder nach oben holt.

Mari beschreibt sehr eindrucksvoll wie Patrizia mit ihren Ängsten umgeht und sich ihrer Krankheit stellt.

Sehr bewegend und sinnbildlich schafft sie es die beklemmende Stimmung darzustellen und zeigt auch wie Patty von "Himmel hoch jauchzend" bis "Zu Tode betrübt" ihre Schübe übersteht.

Manchmal ist das Buch sehr emotional und schwer zum Lesen, da es mit so viel Realität verbunden ist. Aber zu lesen, wie Pat die Hürden meistert, macht einem Mut im Leben zu kämpfen für das was einem wichtig ist. Sich selbst zu finden.

Das Buch selbst enthält viele Sexszenen, mit denen ich mittlerweile gut klar komme. Sie sind nicht für junge Leser geeignet, aber ich finde sie passen optimal in die Stimmung hinein.

Ich gebe auch hier zu, dass es schwer ist eine Rezi zu schreiben, da das Buch sehr aufwühlend ist. Man muss es einfach gelesen haben, dann versteht man mich vielleicht besser.

Fazit:
Ein etwas anderes Buch, das ich aber absolut empfehlen kann. Es ist sehr tiefgreifend und berührend. Es hat mich sehr zum denken animiert. Auch Wochen danach. Daher kommt die Rezi auch jetzt erst.

Ich danke Mari fürs zu Verfügung stellen des Reziexemplars. Ich werde es mir auf alle Fälle noch als Print ins Regal stellen. :*